Category:Grundschule Am Lindener Markt (Hannover)

Deutsch: Eines der Gebäude der durch private Initiative 1885/1886 durch den Lindener Maurermeister F. Knust errichteten Schule ist das zweitälteste in Hannover mit dieser ursprünglichen Nutzung. Anfangs handelte es sich um eine auf dem Gelände des ehemaligen landesherrlichen Jägerhofs errichtete, symmetrische Dreiflügelanlage, die mit ihrer Hauptfassade auf die Davenstedter Straße ausgerichtet war. Das Gebäude in roter Klinkerausführung und grünlasiertem Gesims dominiert das entlang dreier Straßen grenzende Gelände mit Ummauerung, Bäumen und Freiflächen. In dem Komplex kam ein für die damalige Zeit typischer Erziehungsstil durch strikte Geschlechtertrennung zum Ausdruck: Es gab einen Seitenflügel mit Klassenzimmern für Mädchen und einen für Jungs, jeweils mit einem eigenen Treppenhaus. In der „neutralen Zone“ dazwischen befanden sich im Mittelrisalit die Lehrerzimmer, Aula und so weiter. Von Anfang an gehörte eine freistehende Turnhalle zu dem Komplex. 1905 verbreitete man die Schule angepaßt zur heutigen Größe, wodurch die breite Front entlang der Küchengartenstraße entstand. Dort grenzt das Gebäude, ebenso wie der Schulhof, an das nur wenig ältere, ebenfalls denkmalgeschützte Wagenhaus der Freiwilligen Feuerwehr Linden. Die Schule baut derzeit eine Seite für den eigenen Förderverein auf.

Media in category "Grundschule Am Lindener Markt (Hannover)"

The following 2 files are in this category, out of 2 total.

Last modified on 10 December 2013, at 14:20