Last modified on 28 March 2015, at 17:31

Category:Imperial abbeys

Internationalization
Deutsch: Reichsabtei
 ·
English: Imperial abbey
 ·
Deutsch: Als Reichs prälaten bezeichnete man die Äbte, Äbtissinnen sowie Pröpste der reichsunmittelbaren Klöster, Kartausen, Abteien, Domkapitel, Kollegiat- und Frauenstifte im Heiligen Römischen Reich, die direkt dem Kaiser unterstanden. Sie waren im Reichstag vertreten und in zwei Kollegien, der rheinischen und schwäbischen Prälatenbank, eingeteilt, die ihnen je eine Kuriatstimme und damit Mitbestimmung in Sachen der Reichspolitik gewährten. Die meisten Reichsäbte führten auch ohne eigene Virilstimme den Titel eines Fürstabtes und übten in ihrem Herrschaftsgebiet die weltliche Landesherrschaft aus.
English: Imperial abbeys (, also Reichsklöster and Reichsstifte) were religious houses within the Holy Roman Empire which, for some period during their existence, had the status of Reichsunmittelbarkeit ("imperial immediacy"). Therefore those houses, answerable directly to the Emperor, were self-ruling territories (however small), independent of other lordships. Several did not survive the Reformation.

Subcategories

This category has the following 82 subcategories, out of 82 total.

B

C

D

E

F

G

H

I

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

W

Z

Media in category "Imperial abbeys"

The following 50 files are in this category, out of 50 total.