Kasperle-Verse

Joachim Ringelnatz: Kasperle-Verse

Verlag die Wage Karl H. Silomon Berlin. Erstmalige Veröffentlichung aus dem Nachlass (1939).

Die Verse schenkte Joachim Ringelnatz zu den Figuren, die Doktor Eugen Schmidt in Baden-Baden an Weihnachten 1933 für seine Kinder geschnitzt hatte und die in den vorliegenden Zeichnungen von ihm wiedergegeben werden. (Die Zeichnungen sind aus urheberrechtlichen Gründen hier nicht dabei)


Last modified on 4 January 2014, at 21:27