Category:Berufsschule Billwerder Billdeich 620

<nowiki>Berufsschule Billwerder Billdeich 620; Billwerder Billdeich 620; Berufsschulstandort in Hamburg-Bergedorf; Building of a vocational school in Hamburg; Berufliche Schule Wirtschaft, Verkehrstechnik und Berufsvorbereitung – Bergedorf; BS 07; BS07</nowiki>
Billwerder Billdeich 620 
Building of a vocational school in Hamburg
Upload media
Instance of
Location
Street address
  • Billwerder Billdeich 620
53° 29′ 40.52″ N, 10° 10′ 55.42″ E
Authority control
Edit infobox data on Wikidata
Deutsch: Die Berufsschule Billwerder Billdeich 620 ist ein Schulgebäude im Hamburger Stadtteil Bergedorf. Das Gebäude wird von der Beruflichen Schule Wirtschaft, Verkehrstechnik und Berufsvorbereitung – Bergedorf (BS 07) genutzt. Diese Schule ist aus der Staatlichen Gewerbeschule Verkehrstechnik, Arbeitstechnik, Ernährung (G 20) und der Beruflichen Schule für Büro- und Personalmanagement Bergedorf (H 17) gebildet worden. Die Berufsschule befindet sich zwischen Ladenbeker Furtweg im Westen und der Bille im Osten. Nördlich schließt die BS 06 (Chemie) an, südlich die BS 08 (Bautechnik).

Das Berufsschulzentrum Bergedorf ist in den 1970er Jahren geplant und von 1976 bis 1978 in mehreren Bauabschnitten realisiert worden.[1] Der Rahmenplan wurde in einem städtebaulichen Wettbewerbsverfahren vergeben, den Gerkan, Marg & Partner gewannen.[1] Das Berufsschulzentrum für insgesamt 2.500 Schüler bestand ursprünglich aus der G 13 im Norden, der G 20 mittig und der G 19 im Süden.[1] Alle drei Gebäude weisen Backsteinfassaden und Sprossenfenster auf.[1] In seiner Gliederung und den Schülerzahlen ist der Gesamtkomplex eine Abkehr von den “Schulmaschinen” der 1960er und frühen 1970er Jahre.[1] Während Gerkan, Marg & Partner den Gesamtplan entwarfen, wurde der Schulbau der G 20 am Billwerder Billdeich von Graaf & Schweger entworfen.[2] Der Schulbau der G 20 wurde 1978 eingeweiht.[3] Ende der 1980er Jahre musste das Gebäude asbestsaniert werden.[3]

Ab 2018 wurde das Gebäude umgebaut. Die dabei entstandene Mensa wird von den Schülern aller drei Berufsschulen am Standort genutzt.[4] Aufgrund des reduzierten Flächenbedarfs wurde der mittlere Werkstattbereich zum Ladenbeker Furtweg hin abgebrochen. Auf der entstandenen Freifläche wurde ein zentraler Zugangsbereich erbaut. Um die gewünschte Pausenhalle mit Mensa, die offenen Lernbereiche und Fachraumcluster darzustellen, wurde das dreigeschossige Gebäude fast vollständig entkernt. Die bearbeitete Fläche war 17.000 m² groß (BGF).[5] 2020 wurde der Bau übergeben.[6]
  1. a b c d e Ralf Lange: Architekturführer Hamburg. Edition Menges, Stuttgart 1995, S. 304. (Online).
  2. Boris Meyn: Die Entwicklungsgeschichte des Hamburger Schulbaus. Hamburg 1998, S. 422. (Inventarnummer 443)
  3. a b 10 000 Schüler ohne Schule. In: Hamburger Abendblatt, ISSN 0949-4618, 6. August 1988, S. 3. (Online)
  4. Behörde für Schule und Berufsbildung / Hamburger Institut für Berufliche Bildung: Bergedorf erhält modernes Berufsschulzentrum, 16. Juni 2017.
  5. Berufsschule BS07 Bergedorf bei ABJ.Architekten (Abgerufen im Juli 2021)
  6. ABJ. Architekten in der Berufsschule!, Februar 2020.

Media in category "Berufsschule Billwerder Billdeich 620"

The following 8 files are in this category, out of 8 total.