Category:Gasthaus Zum Wattkorn, Tangstedter Landstraße 230

This is the category for an architectural monument.
It is on the list of cultural monuments of Hamburg, no. 29632 (599)

Das Gasthaus wurde 1877 von Johann Peter Schwen erbaut und 1890 auf den Sohn Carl August Schwen umgeschrieben. 1910 wurde hinten eine Veranda angebaut. Am 7. Februar 1939 verstarb Carl August Schwen. Von seinen Kindern erbte Carl Wilhelm Schwen das Gasthaus, später bekannt als "Storchenvater Schwen". Dieser starb am 2. Dezember 1972. Seine Töchter erbten das Gasthaus. 1975 wurde ein Hotel-Anbau errichtet. Im Jahre 1982 wurde das Anwesen von den Gourmet Koch Josef Viehauser gepachtet. Ab November 2005 wird es vom Sternekoch Michael Wollenberg bewirtschaftet. Quelle (ganz unten)

Media in category "Gasthaus Zum Wattkorn, Tangstedter Landstraße 230"

The following 4 files are in this category, out of 4 total.