Category:Horster Damm 170

<nowiki>Horster Damm 170; Horster Damm 170; Ehemalige Schule in Hamburg-Altengamme; Former school building in Hamburg; Schule Altengamme-Horst; Distriktschule Altengamme; Schule auf der Horst; Alte Schule Altengamme; Alte Horster Schule</nowiki>
Horster Damm 170 
Former school building in Hamburg
Upload media
Instance of
LocationAltengamme, Bergedorf, Hamburg, Germany
Street address
  • Horster Damm 170
Inception
  • 1870
Map53° 27′ 19.58″ N, 10° 17′ 02.83″ E
Authority file
Edit infobox data on Wikidata
Deutsch: Das Gebäude am Horster Damm 170 im Hamburger Stadtteil Altengamme ist ein ehemaliges Schulgebäude, das heute als Wohnhaus genutzt wird. Das Gebäude befindet sich unweit der Einmündung des Gammer Wegs in den Horster Damm, und damit im äußersten Osten des Hamburger Gebiets, an der Grenze zum Herzogtum Lauenburg (Schleswig-Holstein).

Das Schulgebäude wurde 1870 erbaut,[1] das ist auch das Gründungsjahr der Schule Altengamme-Horst.[2] Die Schule trug daneben noch den Namen Distriktschule Altengamme[1] später Schule Altengamme-Horst,[3], inoffiziell Schule auf der Horst, nach Ende der schulischen Nutzung Alte Schule Altengamme[1] oder Alte Horster Schule.[4]

Die Schule diente wie die meisten Dorfschulen der Zeit auch als Wohnung für den Lehrer. 1895 wurde in diesem Haus Hertha Salchow (später Borchert) als Tochter des Dorflehrers Carl Salchow geboren.[5] Hertha Borchert wurde als niederdeutsche Schriftstellerin bekannt, Wolfgang Borchert ist ihr Sohn. 1939 war dies noch eine Schule für Jungen und Mädchen in Koedukation, nach 1945 wurde die Schule aufgegeben,[2] und diente als städtische Wohnunterkunft.[1] 1997 wurde das Gebäude von der Stadt an privat verkauft.[5]
  1. a b c d Boris Meyn: Die Entwicklungsgeschichte des Hamburger Schulbaus. Hamburg 1998, S. 476. (Inventarnummer 763)
  2. a b Uwe Schmidt: Hamburger Schulen im „Dritten Reich“, Band 2 (Anhang: Verzeichnis der Schulen von 1933 bis 1945). Hamburg 2010, S. 782. (doi:10.15460//HUP/BGH.64.101)
  3. Hamburger Adressbuch 1954, Abschnitt “Behörden der Freien und Hansestadt Hamburg”, Seite I/8.
  4. Name der Bushaltestelle Alte Horster Schule im HVV
  5. a b Monika Witt: Alte Schule kommt in “gute Hände” : die Stadt verkauft Hertha Borcherts Geburtshaus. In: Bergedorfer Zeitung, 4. April 1997, S. 15.

Media in category "Horster Damm 170"

The following 3 files are in this category, out of 3 total.