Category:Louise-Schroeder-Schule (Hamburg)

Louise-Schroeder-Schule (en); Louise-Schroeder-Schule (de); Louise-Schroeder-Schule (nl) Primary school in Hamburg (en); مدرسة ابتدائية في هامبورغ، ألمانيا (ar); Grundschule in Hamburg-Altona (de); basisschool in Hamburg, Duitsland (nl) Louise Schroeder Schule, Schule Thedestraße, Grundschule Chemnitzstraße, Schule Chemnitzstraße, Schule Weidenstraße, Schule Virchowstraße (de)
Louise-Schroeder-Schule 
Primary school in Hamburg
Upload media
Instance ofprimary school,
school building,
state school
Location Hamburg, Altona, Germany
Street address
  • Thedestraße 100
official website
53° 33′ 13.86″ N, 9° 57′ 00.684″ E
Authority control
Edit infobox data on Wikidata
Deutsch: Die Louise-Schroeder-Schule ist eine staatliche Grundschule im Hamburger Stadtteil Altona-Altstadt. Das ca. 14.000 m² große Schulgelände liegt an der Ostseite der Thedestraße, zwischen Govertsweg und Billrothstraße. An der Rückseite grenzt das Schulgelände an ein Schwimmbad und den Walter-Möller-Park an. Die Anschrift der Schule ist Thedestraße 100. Der dreigeschossige Schulneubau wurde von 2006 bis 2008 errichtet, und gliedert sich in zwei Baukörper. Neben Klassen- und Fachräumen für den Betrieb einer 4-zügigen Grundschule enthält der Bau eine 3-Feld Sporthalle und eine Mensa. Die Nutzfläche (BGF) beträgt etwas über 10.00 m².[1] Auf dem Gelände des Neubaus befand sich die 2004 geschlossene Bruno-Tesch-Schule (Gesamtschule), deren Gebäude abgerissen wurden.[2] Die Grundschule Chemnitzstraße zog 2008 in den Neubau an der Thedestraße um, und wurde im selben Jahr nach Louise Schroeder umbenannt.[3] Die alten Schulbauten an der Chemnitzstraße wurden teils abgerissen, teils in Wohnraum umgewandelt.[4] Das zum alten Schulstandort gehörende, nun umgenutzte Gebäude in der Virchowstraße 80 wurde 1879 eingeweiht und 1924 nach Plänen von Gustav Oelsner umgebaut.[5] Die Schule Chemnitzstraße wurde 1866 als 1. Knaben-Bürgerschule gegründet, ab 1892 war sie 1. Knabenvolksschule der Stadt Altona. Bis 1951 wurde die Schule als Mittelschule für Jungen fortgeführt. Andere Namen der Schule waren Schule Weidenstraße (nach Standort Weidenstraße 80), und Schule Virchowstraße (umbenannte Addresse Virchowstraße 80).[6]
  1. Louise-Schroeder-Schule bei M&S Beratende Ingenieure, Hamburg.
  2. Marco Carini: Alles neu in Altona-Altstadt In: die tageszeitung, 15. März  2006, Hamburg-Teil, S. 21.
  3. Frauengeschichte auf der Website des Stadtteilarchivs Ottensen.
  4. Stadtteil Altona-Altstadt: Überplanung Chemnitzstraße auf der Website der Stadt Hamburg. Umnutzung durch StattSchule eG Wohngenossenschaft Altona-Altstadt, Virchowstraße 80a.
  5. Boris Meyn: Die Entwicklungsgeschichte des Hamburger Schulbaus. Hamburg 1998, S. 407. (Inventarnummer 32)
  6. Uwe Schmidt: Hamburger Schulen im „Dritten Reich“, Band 2 (Anhang). Hamburg 2010, S. 833f. (urn:nbn:de:gbv:18-3-1013)

Media in category "Louise-Schroeder-Schule (Hamburg)"

The following 6 files are in this category, out of 6 total.