Category:Schule auf der Uhlenhorst

Schule auf der Uhlenhorst (en); Schule auf der Uhlenhorst (de); Schule auf der Uhlenhorst (nl) Primary school in Hamburg (en); Grundschule in Hamburg-Uhlenhorst (de); basisschool in Hamburg-Nord, Duitsland (nl) Grundschule auf der Uhlenhorst, Grundschule Uhlenhorst, Schule Schillerstraße, Volksschule Schillerstraße, Schule Winterhuder Weg, Grund-, Haupt- und Realschule Winterhuder Weg, Grundschule Winterhuder Weg (de)
Schule auf der Uhlenhorst 
Primary school in Hamburg
Upload media
Instance ofprimary school
Location Uhlenhorst, Hamburg-Nord, Hamburg, Germany
Inception
  • 1903
official website
53° 34′ 40.4″ N, 10° 01′ 04.12″ E
Authority control
Edit infobox data on Wikidata
Deutsch: Die Schule auf der Uhlenhorst ist eine staatliche Grundschule im Hamburger Stadtteil Uhlenhorst. Das Schulgelände liegt am Winterhuder Weg 126, zwischen Heilandskirche und der Abzweigung zur Herderstraße. Die Planung für die Schule begann 1900, der Grundstein wurde 1901 gelegt. 1903 wurde die Schule Schillerstraße als Doppelschule für Knaben und Mädchen eröffnet.[1] Das Jahr 1903 gilt entsprechend als Gründungsjahr der Schule.[2] Der Name der Volksschule resultierte aus der Adresse Schillerstraße 29‒31 (je ein Eingang für Mädchen- und Knabenschule). 1926/27 wurde ein Erweiterungsbau errichtet. Die Schillerstraße wurde 1940 in Winterhuder Weg umbenannt (Adresse der Doppelschule dann Winterhuder Weg 126–128), entsprechend änderte sich auch dere Schulname.[2] Auf dem Schulhof wurde 1940 ein Luftschutzbunker errichtet.[1] Zwischen 1941 und 1944 wurden die Schulgebäude bei drei Luftangriffen schwer beschädigt, von 1948 bis 1953 wurde das Gebäude wiederhergestellt.[2] Auf dem Schulhof wurde 1968 eine Seitz-Turnhalle errrichtet.[1] Von 1964 bis 1976 war die Schule für Umbauten geschlossen, dabei wurde die Fassade geschliffen, und mit Gelbklinkern verkleidet. Daher sieht man dem Gebäude das ursprüngliche Baujahr nicht an. Die Volksschule wurde dann zur Grund-, Haupt- und Realschule Winterhuder Weg.[3] Noch 2003 hieß sie Grundschule am Winterhuder Weg, später dann Schule auf der Uhlenhorst. 2016 wurde auf der Nordseite des Altbaus ein Anbau fertiggestellt, der mit den bestehenden Treppenräumen erschlossen wird. Zwischen Altbau und Neubau besteht ein halbgeschossiger Höhenversatz. Die Pausenhalle wurde dabei überarbeitet und als Aula nutzbar gemacht.[4]
  1. a b c Boris Meyn: Die Entwicklungsgeschichte des Hamburger Schulbaus. Hamburg 1998, S. 532. (Inventarnummer 308)
  2. a b c 50 Jahre Hamburger Allgemeine Volksschule auf der Uhlenhorst : 1903-1953. Krüger, Hamburg 1953. (Online)
  3. Uwe Schmidt: Hamburger Schulen im „Dritten Reich“, Band 2 (Anhang: Verzeichnis der Schulen von 1933 bis 1945). Hamburg 2010, S. 827. (doi:10.15460//HUP/BGH.64.101)
  4. Schule auf der Uhlenhorst, Projektbeschreibung bei Stölken Schmidt Architekten, Bauherr SBH.

Media in category "Schule auf der Uhlenhorst"

The following 4 files are in this category, out of 4 total.