Category:Wandrahmsbrücke

Deutsch: Die Wandrahmsbrücke (auch Große Wandrahmsbrücke) führte über Oberhafen (nach Osten) und westlich Doves Fleet (auch Dovenfleet, danach auch der Name der Uferstraße Dovenfleet), das im Zuge der Umgestaltung der Inseln Brook, Kehrwieder, Grandeswerder, Großer Grasbrook und Wandrahm im südlichen St. Katharinen-Kirchspiels zur Speicherstadt mit weiteren Fleeten zum breiteren Zollkanal ausgebaut und zusammengefasst wurde, wobei der Wandrahm (Insel) entsprechend verkleinert wurde. Der Name der Brücke, wie jener der Insel, der darauf verlaufenden Straße Alter Wandrahm, den die Brücke mit dem Messberg (hier früher Bei[ de]m Bauhof) verband, erinnert an die Tuch- oder [Ge]Wandmacher, die hier im 14., 15. und 16. Jahrhundert Tuche auf Rahmen spannten, eine Etappe in der Tuchherstellung. Eine erste Brücke an dieser Stelle wurde 1611 in Holz erbaut, 1853-55 wurde sie in Backstein erneuert. Diese maß rund 9 m in der Breite, davon 5 m für Fußgänger. Sie lag an der Stelle, wo später das östliche Ende des Zollabfertigungsgebäudes St. Annen entstand. Denn der Alte Wandrahm wurde hier im Zuge der Verkleinerung der Insel Wandrahm (zwecks Verbreiterung des Doven Fleets zum Zollkanal) an seinem östlichen Ende um 12 m, an seiner westlichen Ausmündung um fast 20 m nach Süden verschoben. Von 1883 bis 1888 wurde über die Breite des Doven Fleets eine neue Wandrahmsbrücke etwa 18 m breit in Eisenbau erbaut, an der Nordseite des Alten Wandrahms unfertig belassen, während man südlich davon in der Fahrstraße eine vorläufige Brücke herrichtete. Nach Verkleinerung des Wandrahms wurde 1899/1900 die ganze Brücke sowohl über die bereits vorhandene nordöstliche als auch die neu hinzukommende südwestliche Durchfahrt vollendet. Im Zuge der Verbindung der Straße Dovenfleet mit dem Platz Bei dem Bauhof, wozu eine neue Brücke gebaut wurde über das dazwischen gelegene, nach dem Zweiten Weltkrieg für den Bau der heutigen Willy-Brandt-Straße zugeschüttete Klingbergfleet, aus dem das ebenfalls nach dem Krieg zugeschüttete Gröningerstraßenfleet (im östlichen Abschnitt teils auch Brauerstraßenfleet genannt) gespeist wurde. Dazu wurde die steinerne Wandrahmsbrücke auf Bögen über mehreren Durchfahrten 1909 durch eine Stahlbrücke ersetzt, die die granze Breite des Wasserlaufs von Zollkanal/Oberhafen überspannt und Platz für die gleich benachbarte Brücke übers Klingbergfleet ließ. Bei dem Bauhof wurde in den größeren Platz Messberg einbezogen. Ein auffälliger Bau mit aufwändigen Torbauten auf beiden Seiten und einem Turm am Messberg zeichneten den Neubau aus. Diese Wandrahmsbrücke wurde abgebrochen und 1962 durch den heutigen Wandrahmssteg ersetzt.

Media in category "Wandrahmsbrücke"

The following 3 files are in this category, out of 3 total.