Deutsch: Dom zu Gurk, Kärnten, Österreich
English: Gurk Cathedral, Carinthia, Austria
Français : La cathédrale de Gurk, bâtie depuis 1140 sur l'emplacement du monastère fondé par la comtesse Emma von Friesach-Zeltsch, morte en 1145.
Denkmalschutz-AT.svg Austria Bundesadler.svg This media shows the protected monument with the number 110156 in Austria. (More images, commons, de)

Contents

Exterior | ExterieurEdit

Western portal | West-PortalEdit

Northern facade | Nord-PortaleEdit

Southern facade | Süd FassadeEdit

Three eastern apses | Drei OstapsidenEdit

Interior | InterieurEdit

Late gothic rib vault | NetzrippengewölbeEdit

Art | KunstEdit

Bishop`s chapel | BischofskapelleEdit

Deutsch: Die Bischofskapelle befindet sich in der Westempore über der inneren und äußeren Vorhalle zwischen den beiden Türmen. Sie wurde unter Bischof Walther (1200–1213) errichtet. Nach einem Brand wurde die Kapelle bis 1264 wiederhergestellt und mit Fresken ausgestattet, die im sogenannten Zackenstil, einem Übergangsstil von Romanik zur Gotik, ausgeführt sind.

Outer porch | Äußere VorhalleEdit

See Gallery Dom zu Gurk - Vorhalle

Hochaltar - Main altar 1626-1632Edit

Master piece of Michael Hönel with 72 statues and 85 angel heads!

Seitenaltars - Side altarsEdit

Kreuzaltar 1740Edit

Pulpit - KanzelEdit

Deutsch: Auf dem Schalldeckel der Kanzel ist der Triumph der Kirche über den Protestantismus dargestellt: Irrlehrer (links) und das Böse (Schlange, rechts)
Français : La chaire est typique de la Contre-Réforme: le mauvais croyant tombe la tête en bas! Les bas-reliefs en plomb sont une des dernières Oeuvres de Georg Raphael Donner en 1740.

Samson tympanum | Samson TampanonEdit

The finest romanesque sculpture of Gurk (1180).

Gravestones | GrabsteineEdit

Hemma von Friesach-Zeltschach reliefsEdit

The cycle of reliefs made in 1515 by Leonhard Pampstel of St.Veit shows life and miracles of Hemma of Gurk. Chronological sorting not guaranteed.

FrescosEdit

Miscellaneous | DiversesEdit

Crypt | KryptaEdit

The crypt is said to be supporting the church with 100 columns.

Grave of Saint Hemma of Gurk - Grabmal der hl. HemmaEdit

The altar above the grave of Saint Hemma of Gurk shows her death, and is flanked by statues of Faith and Hope. They were created by the Venetian artist Antonio Corradini in 1721.

Miscellaneous | VerschiedenesEdit