Open main menu

File:Halten des Kürschnermessers (1).jpg

Original file(1,942 × 1,462 pixels, file size: 254 KB, MIME type: image/jpeg)

Description
Deutsch: Die Haltung des Kürschnermessers beim Schneiden.

Das Schneiden kann auf drei verschiedene Arten geschehen:

1. Der Daumen liegt beim Rechtshänder an der linken Seite des Messers, der Zeigefinger auf dem gekrümmten Messerrücken, während der Mittelfinger rechts am Messer liegt. Diese drei Finger halten das Messer. Der Ringfinger und der kleine Finger liegen leicht gekrümmt auf dem Fellteil und geben Führung. Die linke Hand hält beim Schneiden das Fell glatt. Insbesondere kurze und gebogene Schnitte werden so ausgeführt.
2. Das hintere Teil des Messers liegt zwischen Daumen und Zeigefinger. Der Daumen liegt, von unten kommend, an der linken Seite des Messers, während die beiden vorderen Glieder des Zeigefingers auf der Krümmung des Messerrückens liegen und den Druck beim Schneiden ausüben. Mittel- und Ringfinger befinden sich gekrümmt auf der rechten Seite des Messers, während der kleine Finger ausgestreckt auf dem Fellteil liegt und Halt und Führung gibt. Die Handhabung ist der ersten Art sehr ähnlich, nur wird dabei das Messer von hinten gefasst, und die Hand greift nicht von oben, sondern von unten. In der Regel wendet man die zweite Art an, wenn lange und gerade Schnitte zu machen sind.
3. Hierbei wird das Messer so gedreht, dass die Klinge nach oben zeigt. Der hintere, ausgehohlte Teil des Messerrückens liegt zwischen Daumen und Zeigefinger, der Daumen links, der Zeigefinger rechts am Messer. Die anderen drei Finger liegen gekrümmt hinter dem Messer, wobei, wenn nötig, der kleine Finger Führung gibt. Die Schneiderichtung ist nicht wie bei den vorigen Messerhaltungen auf den Körper zu, sondern vom Körper weg. Diese Art wird beim Aufschneiden von Fellen von der Haarseite aus benutzt sowie am Anfang von Schnitten, um einen sicheren Ansatz für eine der beiden ersten Schnittarten zu erhalten.
Das Fell liegt beim Schneiden nie flach auf der Unterlage auf, sondern wird mit der freien Hand leicht angehoben, andernfalls würden dabei Haare mit abgeschnitten werden. Deshalb verbietet sich auch das Schneiden mit der Schere. Ebenfalls aus dem Grund wird immer mit dem Haarschlag und nicht entgegen der Haarrichtung geschnitten. Die Klinge sollte deshalb auch kaum tiefer als die Lederdicke eindringen, die Schnitttiefe soll so gering wie möglich gehalten werden.
Date Taken on 
Source Own work
Author Kürschner (talk) 09:37, 21 January 2016 (UTC)
Permission
(Reusing this file)
Public domain This work has been released into the public domain by its author, Kürschner. This applies worldwide.
In some countries this may not be legally possible; if so:
Kürschner grants anyone the right to use this work for any purpose, without any conditions, unless such conditions are required by law.
Other versions

File history

Click on a date/time to view the file as it appeared at that time.

Date/TimeThumbnailDimensionsUserComment
current09:37, 21 January 2016Thumbnail for version as of 09:37, 21 January 20161,942 × 1,462 (254 KB)Kürschner (talk | contribs){{Information |Description= {{de|'''Die Haltung des Kürschnermessers beim Schneiden.''' Das Schneiden kann auf drei verschiedene Arten geschehen: : '''1.''' '''Der Daumen liegt beim Rechtshänder an der linken Seite des Messer...
  • You cannot overwrite this file.

File usage on other wikis

The following other wikis use this file: