Open main menu
This page is a translated version of a page Commons:CropTool and the translation is 100% complete. Changes to the translation template, respectively the source language can be submitted through Commons:CropTool and have to be approved by a translation administrator.

Shortcut: COM:CROPT

Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎Esperanto • ‎Nederlands • ‎Tiếng Việt • ‎dansk • ‎español • ‎français • ‎italiano • ‎norsk bokmål • ‎polski • ‎português • ‎русский • ‎українська • ‎עברית • ‎العربية • ‎فارسی • ‎मराठी • ‎हिन्दी • ‎অসমীয়া • ‎ગુજરાતી • ‎മലയാളം • ‎中文 • ‎日本語

CropTool ist ein Werkzeug, um Bilder auf Wikimedia Commons und anderen Wikimedia-Seiten zuzuschneiden. Es unterstützt JPEG, PNG, TIFF und (animierte) GIF-Dateien; kann aber ebenso einzelne Seiten aus DJVU und PDF extrahieren und als JPEG zuschneiden. CropTool ist inspiriert von User:Cropbot, enthält jedoch einige neue Funktionen, wie beispielsweise OAuth für die Nutzeranmeldung sowie eine automatische Randerkennung. CropTool läuft auf Toolforge und der Quellcode ist auf GitHub verfügbar. Für die aktuelle Nutzung des Werkzeugs siehe die letzten Änderungen.

Falls Du das Werkzeug testen möchtest: Viele der Bilder in Category:Images with watermarks müssten zugeschnitten werden.

Einrichten

CropTool aktivieren!

Nach der Aktivierung erscheint es im Werkzeug-Menu in der linken Spalte.

Alternativ: Gehe nach https://tools.wmflabs.org/croptool/

Benutzung

1. Hier ist ein Bild, bei dem der Rand entfernt werden sollte. Beginne durch Klick auf „CropTool“ im „Werkzeuge“-Menü.  
2. Um das CropTool zu verwenden, musst Du die Nutzung Deines Wikimedia-Commons-Kontos mit OAuth erlauben.  
3. Hierzu wird man an einen sicheren MediaWiki-OAuth-Server weitergeleitet, ohne dass dabei das Passwort des Benutzerkonto an das CropTool übertragen wird.  
4. Erstelle mit dem Cursor einen Ausschnitt und klicken auf „Preview“. In diesem Fall muss man einen genauen („Precise“-Modus) Beschnitt machen, um so viel wie möglich von dem Bild zu erhalten, während der Rand entfernt wird. Beachte, dass in vielen Fällen ein ungenauer („Lossless“-Modus) Beschnitt völlig ausreichend und zu empfehlen ist.  
5. Sieht das Ergebnis gut aus, kann man das neue Bild auf Commons hochladen („Upload“).