Open main menu

Commons:Forum

Shortcut: COM:FORUM

Diese Projektseite in anderen Sprachen:
Diskussion (Verzeichnis)
Gnome User Speech.svg
Wichtige Diskussionsseiten

Forum
Willkommen im Forum

Die Seite Forum soll als Diskussionsforum von Wikimedia Commons über Vorhaben, technische Fragen und Richtlinien dienen.

Alte Diskussionen finden sich im Archiv. Diskussionen, zu denen seit 14 Tagen keine Beiträge mehr verfasst wurden oder die seit 3 Tagen mittels {{Section resolved|1=~~~~}} als erledigt markiert sind, werden automatisch archiviert.

Bitte beachten:
  1. Falls du fragen möchtest, warum nicht-freies/kommerzielles Material bei Wikimedia Commons nicht erlaubt ist, müssen wir immer und ohne Ausnahme darauf verweisen, dass bei uns nur freier Inhalt erlaubt ist. Das ist eine in diesem Projekt unveränderliche Grundregel.
  2. Deine Frage könnte bei den häufig gestellten Fragen bereits beantwortet sein.
  3. Die Antworten, die du hier erhältst, sind keine Rechtsberatung und der Antwortende kann nicht verantwortlich gemacht werden. Bei rechtlichen Fragen können wir versuchen zu helfen, aber unsere Antworten können professionelle Hilfe nicht ersetzen.
Wobei dir hier nicht geholfen wird:
  1. Bitte stelle hier keine Löschanträge. Um für eine Seite oder Datei einen Löschantrag zu stellen, nutze am besten einfach den Löschung-Vorschlagen Knopf, den Du auf der Seite, die gelöscht werden soll, in Deiner Werkzeugleiste findest.
  2. Für Diskussionen über Grafiken/Fotos/Karten/Videos/Töne besuche die Seite Graphics village pump.
  3. Für Verbesserungsanfragen von Grafiken (oder Grafikneuerstellungsanfragen), Fotos, Karten, Videos oder Tönen wende dich an die Grafik-, Foto-, Karten- oder Video- und Tonwerkstatt im Commons:Graphic Lab.
  4. Für Bilderwünsche besuche die Commons:Bilderwünsche
  5. Für Übersetzungswünsche besuche die Commons:Übersetzungswünsche
Centralized discussion
See also: Village pump/Proposals • Archive

Template: View • Discuss  • Edit • Watch

Contents

Aktualisierung der PositionsdatenEdit

Moin @ all, aus welcher Datenbank stammen die Positionsdaten und wie kann man diese aktualisieren? Beispiel:

https://tools.wmflabs.org/osm4wiki/cgi-bin/wiki/wiki-osm.pl?project=Commons&article=Category%3ANaturschutzgebiet_S%25C3%25BCderl%25C3%25BCgumer_Binnend%25C3%25BCnen&l=3 gibt es

https://tools.wmflabs.org/osm4wiki/cgi-bin/wiki/wiki-osm.pl?project=Commons&article=Category%3AS%25C3%25BCderl%25C3%25BCgum%2C_Naturerlebnisraum_Posberg&l=3 gibt es auch.

In unserer Karte gibt es sie nicht: https://tools.wmflabs.org/wiwosm/osm-on-ol/commons-on-osm.php?zoom=16&lat=054.873098&lon=0008.929750

Hunderte von meinen Fotos geht es genauso.

Andere geolozierte Bilder in der Gegend sind vorhanden. Woher soll ich wissen, wo Bilder fehlen? Gruss --Nightflyer (talk) 22:27, 25 December 2018 (UTC)

Die Koordinaten kommen aus den Exifdaten deiner Bilddateien. Ändern kannst du die Daten bei dem Bild (z.B.[:File:Schleswig-Holstein, Süderlügum, Naturschutzgebiet Süderlügumer Binnendünen NIK 2046.jpg]) unten in der Beschreibung oder mit dem locator-tool ändern.
Auf dieser Karte [1] wird anscheinend nur ein Bruchteil der Bilder angezeigt, nach welchen Kriterien weiß ich aber auch nicht. --GPSLeo (talk) 23:07, 25 December 2018 (UTC)
Moin, das die Daten aus den Exifs stammen ist mir bekannt. Ich will sie auch nicht ändern. Ich hatte nach der Datenbank (oder was auch immer) gefragt, die diese Positionen in die "Tools/wmflabs" überträgt. Denn dort muss der Wurm liegen. Gruss --Nightflyer (talk) 01:10, 26 December 2018 (UTC)
Die Dokumentation zu dem Tool (mit Angaben zu Autoren und Datenbasis) ist hier: https://wiki.openstreetmap.org/wiki/WIWOSM --C.Suthorn (talk) 06:21, 26 December 2018 (UTC)
Danke C.Suthorn, ich ping dann mal Kolossos an, der ist dort als Ansprechpartner genannt.
Ergänzung: 2017 hat noch alles funktioniert. Gruss --Nightflyer (talk) 20:23, 26 December 2018 (UTC)

Finde gerade nicht mehr die Seite, auf der ich schon vor Jahren(!) bemängelt hatte, dass in der Datenbank manche Bilder fehlen und auch geänderte/gelöschte Koordinaten nicht berücksichtigt werden. --тнояsтеn 13:07, 6 January 2019 (UTC)

Boat ramps / SlipwaysEdit

Was ist der Unterschied zwischen Category:Boat ramps und Category:Slipways ? --2A02:810D:6C0:1BBC:65AC:2AB7:291:A3F2 17:09, 4 January 2019 (UTC)

Gute Frage. Ich sehe da keinen großen Unterschied, und sogar auf EN-Wiki ist "Boat ramp" auf "Slipway" weitergeleitet. De728631 (talk) 05:28, 11 January 2019 (UTC)
Ich habe die Boat ramps jetzt mal zur Diskussion gestellt. De728631 (talk) 05:31, 11 January 2019 (UTC)
Danke --тнояsтеn 07:15, 11 January 2019 (UTC)

BoijmansonlineEdit

{{Boijmansonline}} funktioniert nicht mehr, weil das Museum die Seite wieder verändert hat. Wer bekommt das hin?--Oursana (talk) 23:49, 6 January 2019 (UTC)

Das scheint richtig schwierig zu werden, weil das Museum den Bildern einzelne Titel verpasst hat, die jeweils in den neuen Weblinks verwendet werden. Wie man damit umgehen sollte, weiß ich leider auch nicht. De728631 (talk) 05:40, 11 January 2019 (UTC)
Danke--Oursana (talk) 18:55, 13 January 2019 (UTC)

Wikidata-ProblemEdit

In der Category:Dania Obratov taucht in der Infobox unter dem Geburtsort der Link zur Quelle auf, im Wikidata-Item wird dort auch ein Problem angezeigt. Allein: Ich verstehe es nicht. Darf man zum Geburtsort zwar idiotischerweise eine Hausnummer, aber keine Quellenangabe einfügen? --Stepro (talk) 19:25, 7 January 2019 (UTC)

URL und Abrufdatum sind unter "Fundstelle" einzutragen. Habe das bei d:Q60483017 so umgesetzt, evtl. musst du die Kategorie noch purgen: [2]. --тнояsтеn 19:38, 7 January 2019 (UTC)
Ach, da hatte ich das falsche angeklickt. Vielen Dank!
Ich muss ehrlich sagen, ich halte die Bedienbarkeit von Wikidata auch nach den nun mehr als 6 Jahren seines Bestehens für eine absolute Katastrophe. Wenn selbst nun wirklich technikafine Menschen mit langjähriger Mediawiki-Erfahrung wie ich nicht damit klarkommen, wie soll es ein unbedarfter Normalnutzer denn schaffen, dort irgendetwas zu erstellen? Ich habe vorhin wieder erstmal die Hilfe-Seiten durchforsten müssen, nur um herauszufinden, wie ich denn die Commons-Cat und das WD-Item ohne die Existenz einer Wikipedia-Seite verknüpfen kann. Intuitiv geht definitiv anders, momentan graut es mir vor jedem Edit, den ich auf WD machen muss... --Stepro (talk) 21:59, 7 January 2019 (UTC)

Kategorisierungen in der BeobachtungslisteEdit

In meiner Beobachtungsliste werden seit ein paar Tagen keine Kategorisierungen mehr angezeigt. --C.Suthorn (talk) 06:07, 8 January 2019 (UTC)

Wie meinst du das? Werden Änderungen an Dateien nicht angezeigt, die mit HotCat/Cat-a-lot getätigt wurden? --A.Savin 17:27, 8 January 2019 (UTC)
Also ob das mit HotCat, Cat-A-Lot, anders gemacht wird, ist wohl egal. Wenn zu einer beobachteten Kategorie eine Datei, Kategorie, Seite hinzugefügt oder entfernt wird, dann wird das seit ein paar Tagen nicht mehr angezeigt. --C.Suthorn (talk) 17:41, 8 January 2019 (UTC)
Das ist was anderes. Das Anzeigen von Hinzufügen von Dateien zu beobachteten Kategorien gibt es noch nicht so lange und es hat m.W. noch nie zuverlässig funktioniert. Warum nicht, kann ich auch nicht sagen --A.Savin 18:00, 8 January 2019 (UTC)
Zwischen "nicht zuverlässig" und "überhaupt nicht mehr" ist aber ein Unterschied. --C.Suthorn (talk) 18:59, 8 January 2019 (UTC)
Ja, und zwar ein gewaltiger. Ich kann das bestätigen: Bis Mitte Dezember funktionierte das bei mir sehr zuverlässig, seit dem gar nicht mehr. --Stepro (talk) 19:59, 8 January 2019 (UTC)
Und als ob nie was gewesen wäre, funktioniert es wieder (jedenfalls bei mir). --C.Suthorn (talk) 15:38, 10 January 2019 (UTC)
Bei mir waren keine entsprechenden Ereignisse zwischen 7.1. 8:00 und 8.1. 15:00. Viele Grüße --Wilhelm Zimmerling PAR (talk) 15:45, 10 January 2019 (UTC)

Das Urteil in Deutschland zu Fotos zweidimensionaler Werke ist daEdit

@Stepro: "Speziell beim REM bin ich da gespalten. So weit ich weiß, hat bis heute nie jemand beim Museum nachgefragt, ob sie denn das Fotografieren unter allen Vorsichtsmaßnahmen denn mal erlauben würden. Das wäre für mich eigentlich immer der erste Weg." Ich habe gestern abend die Antwort auf meine entsprechende Anfrage vom Dezember erhalten. Wie erwartet eine Ablehnung. Begründung: kommerzielle Nutzung bei cc-Lizenz. --C.Suthorn (talk) 05:23, 10 January 2019 (UTC)

Neue AufforderungEdit

Hallo miteinander, heute sehe ich plötzlich bei meinen hochgeladenen Bildern die Aufforderung: „Deutsch – Ergänze eine einzeilige Erklärung, was diese Datei darstellt.“ Eine eindeutige Beschreibung besteht jeweils von Anfang an und ich frage mich, worum es geht? Kann es mir bitte jemand erklären und vor allem sagen, wie und wo ich diese bisher nicht nötige zusätzliche Beschreibung einfügen soll? Interessant wäre es auch, den Sinn zu erfahren. Freundliche Grüße -- Lothar Spurzem (talk) 19:31, 10 January 2019 (UTC)

Der Text ist etwas blöd formuliert und soll demnächst angepasst werden. In dieses Feld soll eigentlich der Titel/das Label des Bildes. Das ganze ist Teil eines Projekts, dass die Bilder mit Hilfe von strukturierten Daten, genauso wie Wikidata, beschreibbar machen will. Im ersten Schritt sollen die Bilder vor allem mehrsprachige Label und Beschreibungen(folgen wohl in ein paar Wochen) bekommen. Hier ist die Projektseite: Commons:Structured_data --GPSLeo (talk) 19:42, 10 January 2019 (UTC)
Gibts irgendwo ein Beispiel. Ich verstehe nicht ganz, was der Unterschied zum Dateiname bzw. zur Dateibeschreibung sein soll. Ohne kann man nichts mehr hochladen.--Giftzwerg 88 (talk) 19:57, 10 January 2019 (UTC)
Es muss keinen unterschied zum Dateinamen geben, solange der Dateiname den Inhalt gut kurz beschreibt, nur halt ohne Nummerierungen oder Dateiendung und am besten in mehreren Sprachen. Ich habe z.B. fast alle meine Dateinamen auf englisch, da mache ich jetzt als erstes Label auf deutsch dazu. --GPSLeo (talk) 20:05, 10 January 2019 (UTC)
Gibt es irgendwo eine verständliche Erklärung dazu? Auf der Projektseite finde ich nichts konkretes. (Fast) alle meine Fotos haben IPTC-Schlagwörter, teils mehrsprachig. Die könnte ich bei Bedarf ja irgendwo reinkopieren. Sinnvoll wäre natürlich, wenn Commons die entsprechenden standardisierten Felder auswerten würde, statt neue, zusätzlich zu befüllende, zu erfinden. Oder zumindest eine automagische Übernahme. Aber was reg' ich mich auf... Wer keinen Bedarf hat, auf schwer zu verstehenden englischsprachigen Projektseiten mitzuarbeiten, kann sich halt nicht beteiligen. --Stepro (talk) 20:10, 10 January 2019 (UTC)
Das soll alles noch kommen. Bis Ende des Jahres werden alle technischen Möglichkeiten geschaffen. Die bekannten Tools werden hoffentlich schon in den nächsten Wochen und Monaten angepasst und ergänzt. Das es nicht schon vor dem Start eine Guidelines Seite mit Diskussion gab finde ich auch nicht optimal.--GPSLeo (talk) 20:44, 10 January 2019 (UTC)
Jedenfalls rutscht das Lizenzfeld damit noch weiter runter, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass lesefaule Nachnutzer die Lizenzbedingungen „übersehen“. -- Herby (Vienna) (talk) 20:24, 10 January 2019 (UTC)
Abgesehen davon, dass anscheinend noch nicht klar ist, wie die zusätzliche Information eingefügt werden soll, frage ich mich nach dem Sinn. Wir haben auf jeden Fall den mehr oder minder aussagekräftigen Dateinamen und die Beschreibung, jetzt oft schon in mehreren Sprachen. Soll da etwa wiederholt werden, was schon gesagt ist, und wenn ja, wozu? -- Lothar Spurzem (talk) 20:58, 10 January 2019 (UTC)
Ein paar Beispiele mit detaillierter Erklärung wären vonnöten.--Giftzwerg 88 (talk) 21:02, 10 January 2019 (UTC)
Das alte System der Bildbeschreibungen soll auf Dauer ersetzt werden, da es z.B. nicht ohne weiteres in eine API eingebunden werden kann. Und bei den Dateinamen hätte man, wenn die Links auf IDs umgestellt werden, kein Problem mehr mit Dateiumbenennungen. --GPSLeo (talk) 21:08, 10 January 2019 (UTC)
Es wird gejammert, daß keine neuen Mitarbeiter kommen. Als Antwort werden die Einstiegshürden erhöht, sehr logisch. --46.189.28.55 21:35, 10 January 2019 (UTC)
Es geht genau um das Gegenteil. Bei der neuen Version muss man keinen Wikitext mehr bearbeiten oder umständlich Umbenennungsanträge stellen. --GPSLeo (talk) 22:41, 10 January 2019 (UTC)
So ist es. – Mit API und IDs kann ich nichts anfangen. Aber abgesehen davon: Sollen demnächst Tausende und Abertausende Bildbeschreibungen geändert warden? -- Lothar Spurzem (talk) 21:38, 10 January 2019 (UTC)
Das Umbenennen von Dateien ist eine Seuche, das gehört abgeschaltet. --46.189.28.55 22:55, 10 January 2019 (UTC)
ID´s halte ich für sinnvoll. Jedes Bild bekommt eine einmalige Nummer. Du kannst dann dieses Bild mit jedem denkbaren Namen versehen und zwar mehrfach in allen denkbaren Sprachen und du kannst diese Namen nachträglich ändern, ohne dass sich irgendein Link verändert, wie bei einem Wikidataobjekt. Wer heute ein Bild hochlädt und in irgendeiner Publikation darauf verlinkt, muss damit rechnen, dass jemand den Namen ändert und der Link nicht mehr stimmt. In Zukunft verlinkst du nur auf die ID und alles bleibt beim alten wenn das Foto umbenannt wird. Da brauchts auch keinen Admin mehr zur Umbenennung. Du kannst dein Bild von "Urlaub in Mallorca 375" auf "Urlaub in Arenal" auf "In der Lobby von Hotel Hilton, Blick auf drei Harleyfahrer in Richtung Osten" umbenennen und deinen Namen entsprechend deinen Erkenntnissen anpassen.--Giftzwerg 88 (talk) 23:06, 10 January 2019 (UTC)
Mh. Hat nicht jedes Bild sowieso eine ID? Ich habe mal hier einen Eintrag schlicht in das neue Formular kopiert, und - tada - es wird eine ID erzeugt, die abgesehen vom führenden "M" genau der "page ID" entspricht, die Petscan "immer schon" anzeigte. --Smial (talk) 12:08, 12 January 2019 (UTC) Ps: Und das soll nun mit "51.633.331 (unter Bedingungen) frei verwendbaren Mediendateien" zufuß oder mit Botläufen gemacht werden? Oder nur mit solchen, bei denen es nicht automatisch geht? Naja, eventuell bietet das ja die Chance, bei der Gelegenheit 20 bis 30 Millionen Beispiele für Pixelschrott zu entsorgen...

Ich habe nicht den Eindruck, dass es sinnvoll wäre, der Aufforderung nachzukommen, das Formular auszufüllen. Zum einen wird angekündigt, das sich alles im Laufe des Jahres (das Jahr hat zwölf Monate…) noch ändern werde. Zum anderen macht die Technik bisher noch nicht einmal den Versuch, die bereits bestehenden Metadaten aus den Dateiseiten oder aus den EXIF-Daten zu extrahieren und beispielsweise wenn eine Dateibeschreibung auf Deutsch bereits vorliegt, diese Sprache in dem neuen Formular wegzulassen. Die Lesbarkeit der Dateibeschreibungsseite hat sich erneut verschlechtert, mehr kann ich leider nicht feststellen. M.E. wäre das, bitte, verbesserungswürdig.--Aschmidt (talk) 23:23, 10 January 2019 (UTC)

Richtig jede Seite eines Wikis und auch jede Mediendatei hat bereits eine ID. Das ist übrigens notwendig, denn sonst wäre es möglich, dass man eine Datei löscht und anschließend mit einer anderen Datei mit dem selben Namen überschreiben kann. Du kannst aber alle gelöschten Artikel und Bilder später wiederherstellen, auch wenn es eine andere Datei des selben Namens gibt. Aber bisher wird nur bei Wikidata konsequent die ID zur Verlinkung verwendet. Die Umstellung auf ID´s wird wahrscheinlich durch eine Softwareanpassung geschehen, die dafür sorgt dass die bisherigen Links und Dateinamen auf die korrekte ID umgeleitet werden.--Giftzwerg 88 (talk) 15:46, 12 January 2019 (UTC)
Ich habe mal testweise bei einer x-beliebigen Datei die Beschreibung kopiert. [3]. Was soll dieser Blödsinn? Im Quelltext ist nichts zu sehen. Man kann nur dazu auffordern, da nichts auszufüllen. Völlig undurchsichtige Maßnahme. ID's sind sinnvoll aber nicht so. --46.189.28.55 00:44, 11 January 2019 (UTC)

Siehe übrigens Commons:File captions und (dort verlinkt) mw:Help:File captions. — Speravir – 00:25, 12 January 2019 (UTC)

Bei bestehenden Bildern gelingt es mir nicht die gewünschte Eintragung vorzunehmen. Ich erhalte die Meldung "Forbidden"
unabhängig davon finde ich es nicht so sinnvoll, das neue optionale Feld "Beschreibung" vor das alte Pflichtfeld "Beschreibung" zu setzen. Dies macht den Upload für neue Nutzer schön verwirrend.
die idee, die sich hinter dem neuen Feld verbergen soll, find ich gut. Die Einführung ist Mist. Gruß --Z thomas 07:24, 14 January 2019 (UTC)
Die Absicht ist gut, die Idee finde ich auch gut. Ich konnte auch Eintragungen vornehmen, habe aber bisher nur deutsch probiert. Dank Speravirs Hinweis auf Commons:File captions und (dort verlinkt) mw:Help:File captions hab ich es auch etwa verstanden. Es wäre erleichternd, wenn außer der Möglichkeit, das Eingabefeld per Hide Captions (code) zu verstecken, das auch über Checkmark bei den Benutzereinstellungen möglich wäre. --Wilhelm Zimmerling PAR (talk) 07:55, 14 January 2019 (UTC)

Irgendwie hatten wir das schon: Es wird irgendwas irgendwie implementiert, dann lässt man die Autoren beliebig ohne Anleitung Inhalte einfüllen und am Ende wundert man sich, wieso sowas "structured" heißt, obwohl das gleiche Chaos drinsteckt wie vorher, nur jetzt in doppelter Ausführung. So funktioniert Gemeinschaftsprojekt nicht. --Ailura (talk) 07:44, 14 January 2019 (UTC)

+1 Auch wenn die Intention gut sein mag, so ist das großer Murks.
Der richtige Weg wäre: Neuerung im Projekt vorstellen -> Neuerung diskutieren -> Anleitung und Beispiele bieten -> Neuerung freischalten
Eine Neuerung hier einfach ohne Erklärung abzukippen ist maximaler Müll, und niemand muss sich wundern, wenn diese Neuerung dann auch als solcher behandelt wid. --Stepro (talk) 14:15, 14 January 2019 (UTC)
@Stepro: Das Feature wurde in der Roadmap bereits seit über einem Jahr angekündigt und konnte diskutiert werden. Diese Vorgehensweise ist für nicht-Hardcore-Commons-Nutzer vielleicht nicht ideal, und wir sollten auf deutlich mehr Austausch zwischen Entwicklerteam und Commons-Community dringen, aber es deshalb gleich als "maximaler Müll" zu bezeichnen, halte ich grade von Dir für deutlich überzogen. --MB-one (talk) 15:40, 14 January 2019 (UTC)
Offenbar bin ich ja ein bisschen doof, denn ich kann das auf der von Dir verlinkten Seite nicht finden. Du kannst mir da sicher weiterhelfen:
  • Wo genau auf dieser Seite steht irgendetwas von einer "einzeilige Erklärung, was diese Datei darstellt"?
  • Laut dieser Grafik auf der Seite sollen contributers, copyright & licensing, things "depicted" (nach meinem Verständnis Schlagwörter), dates und geo locations als strukturierte Daten erfasst werden. Title/Caption dagegen explizit nicht.
  • Laut dieser Grafik auf der Seite ist es ähnlich: depicts sind eindeutig vorgegebene Schlagwörter, wie bei WikiData momentan üblich. Nichts von freien einzeiligen Beschreibungen, bei denen sich mir die Verbindung zu "strukturierte Daten" nicht im Geringsten erschließt.
  • Wo fand die Diskussion denn statt? Die zugehörige Diskussionsseite ist völlig leer.
  • Wo befinden sich Hilfe-Seiten und Anleitung, wie das neue Feature denn nun zu benutzen ist?
Ich bleibe dabei: Das Vorgehen ist absoluter Murks und maximaler Müll. Vielleicht sollte das ja eher mal zu denken geben, wenn das "grade von mir" kommt, der auf den letzten zwei WikiCons Sessions dazu hatte: 2017 "Ist Commons noch zu retten?" und 2018 "Commons und die Metadaten". --Stepro (talk) 16:10, 14 January 2019 (UTC)
@Stepro:
  • Laut dieser Grafik, contributers, copyright & licensing, etc. werden im Wikidata gehen und angezeigt durch "Wikibase-föderation" (das Commons-Wikibase wird mit Wikidata-Wikibase sprechen) ; Captions werden im Commons-Wikibase gehen ("Wikibase" Tabellenspalte, nicht "MediaWiki" Tabellenspalte).
  • Captions sind ein bischen ähnlich Wikidata labels − “freien einzeiligen Beschreibungen”
  • Die vergangenheit Diskussions sind sind auf Commons:Structured_data/Get_involved#Past_requests_for_input aufgelistet − drei sind über Captions.
  • Hilfe seiten: Keegan hat mw:Help:File_captions geschrieben ; und ich habe Commons:File_captions gestartet (noch nicht toll, aber jede kann es verbessern :-)
Ich hoffe das hilft :) (und entschuldigung für meine schlecht Deutsch ^_^) Jean-Fred (talk) 19:29, 14 January 2019 (UTC)
I think pages like Commons talk:Structured data/Get involved/Feedback requests/Multilingual Captions and MediaInfo are showing impressively, that nearly nobody on Commons was informed about all that. Sorry, but I stay with my opinion. --Stepro (talk) 20:04, 14 January 2019 (UTC)
No need to be sorry − I don’t have stock-options in the captions feature, I’m just trying to be helpful :)
Ah, yes, not a very lively talk page indeed ^_^. To be fair though, it had been linked to on the Village Pump in May, where there was a fair amount of comments.
The other RFC, Commons:Structured data/Get involved/Feedback requests/Multilingual Captions was edited by 28 distinct users.
I’m not really arguing whether this was enough communication/consultation, or whether this was a particularly smooth feature launch (I think most people would agree it could have been better) ; I just don’t think it’s helpful to be hyperbolic about it :) Jean-Fred (talk) 20:25, 14 January 2019 (UTC)
Inzwischen glaube ich herausgefunden zu haben, wie man etwas in die neue Zeile einträgt. Inwieweit die Eintrag Sinn macht, sei dahingestellt. Meines Erachtens würde es weiterhin genügen, einmal zu sagen, was das Bild darstellt. Aber: Wenn ich den Text speichern will, erscheint in Rot „Forbidden“ und beim nächsten Mal werde ich wieder aufgefordert, eine einzeilige Erklärung zu ergänzen. Merkwürdiges Spiel! -- Lothar Spurzem (talk) 18:52, 14 January 2019 (UTC)
Ich kann Texte auf Österreichisch eintragen, auch wenn ich überzeugter Jänner-Fan bin, frage ich mich, ob das dafür sinnvoll ist. --Ailura (talk) 19:00, 14 January 2019 (UTC)

@all, aber speziell @Wilhelm Zimmerling PAR: Man kann seit vorgestern dieses Feld per Benutzereinstellungen abschalten oder aber auch nur zusammenklappen lassen. Dazu in den Einstellungen, Abschnitt Helferlein nach Hide Captions suchen und aktivieren, um das Feld zu verstecken, beziehungsweise nach Collapse Captions (eine Zeile tiefer), um das Feld standardmäßig zusammengeklappt zu haben. Im letzteren Fall erhält man dann aber (bis jetzt?) einen im Prinzip leeren Kasten, wo rechts nur „Ausklappen“ zu lesen ist, wenn man Deutsch als Sprache eingestellt hat (engl. „Expand“), also keinen Hinweis auf die Funktion dieses Kastens. An der Village Pump bin ich geade dabei herauszufinden, ob man CSS-Regeln, die das ändern, direkt in das Gadget eintragen kann oder ob man das nur auf die Commons:File captions-Seite schreibt. — Speravir – 19:45, 14 January 2019 (UTC)

Danke, das ist eine gute Nachricht. Noch besser wäre natürlich, wenn im leeren Kasten noch Dateibeschreibungen (Captions - structured data) oder etwas ähnliches stehen würde. Ich denke, das war auch die Absicht und wird irgendann - bald - so sein. Viele Grüße --Wilhelm Zimmerling PAR (talk) 22:16, 14 January 2019 (UTC)
Die Augen vor schlechten Features zu verschließen führt nur dazu, dass noch mehr Einträge von Anfängern statt sinnvoller Daten von Leuten, die sich ein bisschen Gedanken machen, dort landen. Es geht hier nicht um meine persönliche Change Aversion und das Produkt wurde IMHO sehr wohl für mich gemacht (und was die WMF sonst noch für Ausreden auf Lager hat, wenn die Community mal wieder meckert), sondern darum, structured Data nicht schon bevor es fertig ist, kaputtzumachen. --Ailura (talk) 20:05, 14 January 2019 (UTC)
Vielleichr war die Einführung in der Art verfrüht und die Öffentlichkeitsarbeit dafür nicht gut genug. Ich denke aber, dass das Zukunft hat und verbessert werden kann. Ob mit Grund oder wegen fehlender Vorbetrachtung (noch ?) nicht vorhanden: man könnte vorhandene kurze Beschreibungen automatisch in die leeren Felder übernehmen, dann wäre die Akzeptanz höher. Sicher gibt es für und wider (unabhängig vom evtl. Aufwand einer technischen Lösung). Viele Grüße --Wilhelm Zimmerling PAR (talk) 22:16, 14 January 2019 (UTC)

Ich habe vorhin in Commons:File captions einen Abschnitt Styling angelegt. Die erste dort aufgeführete CSS-Regel zaubert den Text Bildtexte (so nur im Deutschen) wieder hervor.
@Wilhelm Zimmerling PAR: Das geht nicht so einfach, wie Du dir das vorstellst. Mit CSS geht es nur so, wie ich es gezeigt habe (mit Javascript wäre vermutlich mehr möglich, dann aber nicht von mir; Jean-Fred, der die Helferlein angelegt hat, scheint auch nicht allzu viele Kenntnisse zu besitzen). — Speravir – 23:41, 15 January 2019 (UTC)

Hallo @Speravir:, vielen Dank für Deine Mühe.
Vorgestellt habe ich es mir nicht einfach. Es ist halt ein Wunsch, dessen Sinnhaftigkeit auch diskutiert werden kann. Es geht ja auch Copy & Paste. Die Variante, bei neuen Dateien die Beschreibungen von structured data in die übliche(n) Commons-Bildbeschreibungen einzutragen, wäre sowieso wichtiger. Aber die technische Machbarkeit ist auch dort eine Hürde und auch dort geht Copy & Paste. :-) Viele Grüße --Wilhelm Zimmerling PAR (talk) 13:37, 16 January 2019 (UTC)
Naja, bei Uploads von mehreren hundert Fotos (was jetzt bei mir gerade für Biathlon wieder ansteht, und für andere Wintersport-Events mit >200 Sportlern ebenso) ist Copy&Paste eben nicht mehr möglich. Zumindest werde ich mich nicht stundenlang hinsetzen, und Texte per Hand kopieren. Genau deswegen regt mich diese reichlich unkoordinierte Einführung ja auch so auf. Der richtige Weg ist sich erst Gedanken um die sinnvollste Umsetzung zu machen, es entsprechend vorzubereiten (z. B. mit einer Erweiterung des Lightroom-Commons-Plugins), und es dann freizuschalten, statt die Neuerung uns hier einfach vor die Füße zu kippen. Ich bin da immer noch stinksauer. Von einer Softwareentwicklungsabteilung der Qualität einer WMF, die es auch nicht erst seit gestern gibt, erwarte ich eben inzwischen deutlich mehr Professionalität. Es kann zum 18. Geburtstag des Projekts nicht mehr angehen, dass die Freiwilligen die massiven Fehler der sehr gut bezahlten Programmierer und Manager der WMF ausbaden müssen. --Stepro (talk) 14:18, 16 January 2019 (UTC)
Die meisten parktischen Tools wurden doch schon immer maßgeblich von Freiwilligen betrieben. Und das es erst die Funktion gibt und die Tools dafür erst etwas später, ist jetzt auch nicht ungewöhnlich. --GPSLeo (talk) 14:47, 16 January 2019 (UTC)
Ich bin sehr froh, nicht mehr in Lehmhütten zu wohnen und mit der Postkutsche zu fahren. Nach 18 Jahren Projekt erwarte ich daher auch etwas mehr Professionalität von den hochbezahlten Menschen, die es früher schlicht noch nicht gab. --Stepro (talk) 15:02, 16 January 2019 (UTC)

Und nun... (Wikipedia vs Reiss-Engelhorn-Museum)?Edit

Das Gericht hat entschieden, was soll jetzt getan werden? Ich kann nun leider quasi alle meine Dateien löschen lassen, soll ich dafür lauter Löschanträge stellen oder wird das irgendwie gesammelt geregelt? Bzw. müssen nur alle Einbindungen in die deutsche Wikipedia entfernt werden? Ich bin etwas verwundert, dass dazu hier noch gar nichts steht (oder finde ich es nur nicht?). LG, --Carl Ha (talk) 09:16, 11 January 2019 (UTC)

Siehe Administrators noticeboard (Beitrag von WMFlegal, gestern): "we continue to support the position that faithful reproductions of 2-D public domain artwork are themselves public domain in most cases". Vysotsky (talk) 09:38, 11 January 2019 (UTC)
siehe dazu auch meinen beitrag zwei weiter oben, die löschungen der bilder aus dem rem-verfahren durch einen deutschen admin, die wiederherstellung durch admin, der außerhalb der  EU wohnt, die position von WMF, der Vergleich zu der erzwungenen Artikellöschung durch den französischen Geheimdienst. Die Quintessenz: Lass deine bilder per curtesy-antrag löschen, sonst stehst nämlich du im Regen. Verklagt wirst nämlich du, nicht wikimedia, aber WMDE übernimmt vielleicht deine Anwaltskosten, um einen Punkt zu beweisen. wenn der bundestag eine gesetzesänderung beschlossen hat, können die bilder wieder hergestellt werden. (und dazu nach ein hinweis auf mein zitat der meller zeitung hier, bereits ins archiv gewandert) --C.Suthorn (talk) 11:59, 11 January 2019 (UTC)
Mag sein, dass ich irgendetwas falsch verstanden habe. Aber soweit ich das sehe, haben WMF und Community (?) beschlossen, das Urteil des höchsten deutschen Gerichts zu ignorieren und bei ihrer rechtlich nun höchstrichterlich falschen Ansicht zu bleiben, dass Fotos von zweidimensionalen PD-Werken auch PD wären. Ich finde das nicht nur ziemlich respektlos dem deutschen Rechtssystem gegenüber, sondern auch sehr erschreckend. --Stepro (talk) 23:02, 11 January 2019 (UTC)
Ich verstehe den SWR-Artikel über das Urteil nicht. Der Autor schreibt "Die Gemälde selbst sind gemeinfrei, das heißt, sie unterliegen 70 Jahre nach dem Tod der Künstler nicht mehr dem Schutz des Urheberrechts." und im gleichen Artikel schreibt er weiter unten: "dass die Urheberrechte ungeklärt waren" und "auf die Urheberrechte des Museums zu verweisen". Das Museum hat vielleicht bestimmte Rechte an den Bildern, aber das Museum kann doch kein Urheberrecht an gemeinfreien Werken haben (denn es ist weder deren Urheber noch ist es Erbe des Urhebers -- und selbst die Urheberrechte der Erben sind 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers abgelaufen)? --Neitram (talk) 12:44, 15 January 2019 (UTC)
Der Artikel (wenn der oben in diesem Abschnitt verlinkte gemeint ist) ist wirr. Geht es um eigene Fotos im Museum oder um aus dem Katalog gescannte. In dem Artikel steht, dass nc-Lizenzen in Wikipedia möglich sind und REM eine solche angeboten habe, WMDE dies aber verweigert habe und es deshalb zu Prozess und Urteil kam. Ein Urheberrecht hat der Fotograf des Museums, der dann seine Verwertungsrechte an das Museum abgetreten hat. Kommt im Artikel garnicht vor. In der Antwort auf meine Mail an das REM ist von geänderten Bedingungen die Rede: Besucher dürften nun für private Zwecke im Museum fotografieren. --C.Suthorn (talk) 13:02, 15 January 2019 (UTC)
  • Gemälde: kein urheberrechtlicher Schutz mehr, da Autor (Maler) seit mehr als 70 Jahren tot
  • Fotos in den Katalogen: Leistungsschutz als einfaches Lichtbild, bis 50 Jahre nach Erscheinen, Verwertungsrechte beim Museum
  • Scans dieser Katalogfotos: kein neuer Schutz, da rein mechanisch vervielfältigt, Ursprung (also Katalogfotos) jedoch wie eins weiter oben noch beschrieben geschützt, damit nicht veröffentlichbar
  • selbst geschossene Fotos im Museum: Leistungsschutz als einfaches Lichtbild, bis 50 Jahre nach Erscheinen, Urheberrecht liegt beim Wikipedianer, Museum hat jedoch das Recht eine Veröffentlichung zu untersagen, da Verstoß gegen das Hausrecht/die AGB
hoffe, das hilft --Stepro (talk) 14:49, 15 January 2019 (UTC)
Zu dem letzten Punkt und REM: Verwendung in sozialen Medien (wie Facebook) erlaubt, weil das nicht kommerziell ist, in Wikipedia verboten, weil das kommerziell ist. --C.Suthorn (talk) 15:40, 15 January 2019 (UTC)
Falsch: Für die Verwendung in Wikipedia würden sie es sehr wohl erlauben, hast Du doch oben selbst geschrieben: "dass nc-Lizenzen in Wikipedia möglich sind und REM eine solche angeboten habe" - nur dass eben die Grundprinzipien keine Lizenz "nur für Wikipedia" erlauben, und die Fotos daher aufgrund der WP-Policy nicht hochgeladen werden können.
Facebook: Wenn private Menschen solche Fotos auf ihren privaten Profilen posten, sehe ich auch keine kommerzielle Nutzung. Wo soll die herkommen? Nur weil die Betreiberplattform kommerziell arbeitet, ist doch nicht die Nutzung kommerziell. Jeder Hersteller von Papierabzügen arbeitet kommerziell, deswegen ist es doch das private Familienalbum nicht. --Stepro (talk) 16:13, 15 January 2019 (UTC)
Jeder FB-Nutzer kann ein selbst hochgeladenes Bild mit seinen Freunden teilen. Marc Zuckerberg ist der Freund von allen FB-Nutzern und kann auch von seinen Freunden nicht gesperrt werden. Teilt also ein Nutzer ein Bild mit Marc und dieser teilt es wiederum mit seinen Freunden, dann hat der Nutzer sein Bild mit 2 Milliarden seiner engsten Freunde geteilt. Aber richtig, keiner der 5,5 Milliarden Menschen, die keine Freunde sind, wird das private Bild zu sehen bekommen. Wo in Wikipedia (mit Ausnahme der fair-use-miniaturen) Bilder, die nur nc-lizensiert sind, sein könnten, müsstest Du nochmal erklären. du hattest geschrieben, vermutlich habe einfach niemand das REM um eine Fotoerlaubnis gefragt. Das habe ich dann getan und die Antwort des REM weiter oben widergegeben: Es gibt keine Erlaubnis, nicht wegen Wikipedia, sondern weil Wikipedia kommerziell ist. --C.Suthorn (talk) 18:26, 15 January 2019 (UTC)
Ich glaube ich verstehe Deinen Beitrag nicht. Ich versuche trotzdem zu antworten:
  • Marc Zuckerberg ist nicht in meiner "Freundesliste" auf Facebook. Noch nie habe ich bemerkt, dass eines meiner sehr vielen und seit >5 Jahren auf Facebook geposteten Fotos irgendwo aufgetaucht ist, wo es nicht sein sollte. Ich kenne keinen einzigen Fall, wo ein Foto aus einem privaten Nutzerprofil durch Facebook extern verwendet wurde. Ich kenne weiterhin keinen einzigen Fall, wo Facebook ein Foto aus einem privaten Nutzerprofil an Dritte zur Verwendung weitergeben hat. Ich teile daher die hier vorherrschende Anti-Facebook-Hysterie mit entsprechenden Bausteinen auf den Bildbeschreibungsseiten usw. nicht.
  • Es gibt weder in der deutschsprachigen Wikipedia noch auf Commons "fair-use-miniaturen Bilder". Fair use existiert nicht in DACH.
  • Natürlich gibt es in Wikipedia keine nur-NC-lizenzierten Fotos. Diese Behauptung vom REM ist falsch, und das schrieb ich doch auch oben: "und die Fotos daher aufgrund der WP-Policy nicht hochgeladen werden können".
  • Nein, die Erlaubnis wird nicht verwehrt, weil Wikipedia kommerziell ist, sondern weil auf Wikipedia nur Inhalte akzeptiert werden, die auch kommerziell weitergenutzt werden dürfen. Für ausschließlich Wikipedia wäre die Erlaubnis kein Problem seitens des REM, aber wir akzeptieren diese Einschränkung nicht.
--Stepro (talk) 19:00, 15 January 2019 (UTC)

Sehr flaues BildEdit

 
Vergleich Wikipedia mit Irfanview

Im Artikel Shisha ist mir ein Bild aufgefallen, das sehr flau erscheint. In der Originalansicht ist es OK. Purge hat nicht geholfen. Wenn ich das Bild mit Irfanview auf die gleiche Größe bringe, ist es dort auch OK. Hat man mal wieder gebastelt? Gruss --Nightflyer (talk) 15:14, 11 January 2019 (UTC)

Ist bei mir nicht flau. Hast du nach dem Purgen auch den Browsercache aktualisiiert (Strg-F5)? --Magnus (talk) 18:01, 11 January 2019 (UTC)
Jetzt OK. War wohl wirklich mein lokaler Cache. Wie es vorher aussah, zeigt ja mein screenshot. Gruss --Nightflyer (talk) 19:39, 11 January 2019 (UTC)
Ich finde, diese Diskussion ist erledigt und kann archiviert werden. Bist du anderer Meinung, so scheue dich nicht, diesen Baustein durch deinen Diskussionsbeitrag zu ersetzen. Speravir 00:10, 19 January 2019 (UTC)

Verlinkung derzeit nicht möglich ?Edit

Hallo, ich habe versucht, die Category:Numerus Nidensium mit dem Artikel Numerus Nidensium in der de.wp zu verlinken. Leider läuft das in einer Endlosschleife, so dass eine Verlinkung derzeit nicht möglich ist. Ursache? MfG --Agentjoerg (talk) 08:01, 12 January 2019 (UTC)

Ich weiss zwar nicht wie, aber das Problem ist gelöst. --Agentjoerg (talk) 08:40, 12 January 2019 (UTC)
Ich finde, diese Diskussion ist erledigt und kann archiviert werden. Bist du anderer Meinung, so scheue dich nicht, diesen Baustein durch deinen Diskussionsbeitrag zu ersetzen. Speravir 00:09, 19 January 2019 (UTC)

Karten von OpenStreetMapEdit

Hallo, ich wollte eine editierte Karte von OpenStreetMap in Wikipedia verwenden, und sie deshalb hier einstellen. Die Karten bei OSM stehen unter der CC-BY-SA 2.0. Hier wird aber mindestens CC-BY-SA 2.5 verlangt. Heißt das tatsächlich, dass Karten von OSM grundsätzlich nicht verwendet werden dürfen? Kann mir jemand eine Alternative nennen? Vielen Dank. --Cyberolm (talk) 12:39, 12 January 2019 (UTC)

@Cyberolm: Dafür gibt es die Vorlage {{OpenStreetMap}}. Raymond 13:03, 12 January 2019 (UTC)
Prima, danke. Aber wie benutze ich dieses Template beim Hochladen der Datei? --Cyberolm (talk) 13:10, 12 January 2019 (UTC)
@Cyberolm: du musst im Upload-Assistenten beim Schritt "Lizenz wählen" zunächst "Diese Datei ist nicht meine eigene Arbeit." auswählen, dann "Ein weiterer, nicht oben erwähnter Grund." (2. von unten) und schließlich {{OpenStreetMap}} in das Feld einfügen. --MB-one (talk) 13:35, 12 January 2019 (UTC)
Super, vielen lieben Dank für die schnelle Hilfe! --Cyberolm (talk) 13:45, 12 January 2019 (UTC)
Ich finde, diese Diskussion ist erledigt und kann archiviert werden. Bist du anderer Meinung, so scheue dich nicht, diesen Baustein durch deinen Diskussionsbeitrag zu ersetzen. Speravir 00:09, 19 January 2019 (UTC)

Regierungsbilder und -logos aus Osttimor (indonesisches Recht)Edit

Nach Artikel 13 des Indonesischen Gesetzes Nr. 6 vom 12. April 1982 (8 in diesem Link), das weiterhin in Osttimor gültig ist, würde ich verstehen, dass man generell Logos und Fotos auf Commons hochladen kann, die von der Regierung veröffentlicht wurden:

According Article 13 of the Indonesian Law No. 6 of April 12, 1982 (page 8 on this link), which is still valid in East Timor, I would understand, that I could load up generally all logos and photos on Commons, published by government:

"There shall be no infringement of copyright for:
a) publication and reproduction of the· symbol of the State and the national anthem in accordance with their original nature;
b) publication and reproduction of anything which is published by or on behalf of the Government, except if the copyright is declared to be protected by law or regulation or by a statement on the work itself or at the time the work is published;"

Richtig? Am I right? --JPF (talk) 17:38, 12 January 2019 (UTC)

Artikel 12 listet die urheberrechtsfreien Werke auf ("There shall no copyright for..."), wie z.B. Gesetze. Die sind also definitiv unproblematisch. Artikel 13 listet Verwendungen bestimmter Werke auf, die keine Urheberrechtsverletzungen darstellen, ob abgeleitete Werke jeglicher Natur hier zulässig sind, ist unklar. Das Template {{PD-IDGov}} impliziert, dass diese Werke zulässig sind, bezieht sich aber auf das Gesetz von 2002, während das aktuelle Gesetz von 2014 ist. 1997 (der oben verlinkte Stand) ist noch älter. Es gibt eine Diskussion auf Template talk:PD-IDGov zu genau diesem Thema, die zu keinem definitiven Ergebnis gekommen ist.
Gilt in Ost-Timor denn noch das alte Gesetz? --rimshottalk 21:19, 12 January 2019 (UTC)
Für gewöhnlich gelten auch nach einem Wechsel der Staatsform, Unabhängigkeit oder was auch immer erst mal die bisherigen Gesetze weiter, solange bis neue Gesetze erlassen werden. Es gibt glaube ich auch in der BRD noch Gesetze aus dem Kaiserreich, die unverändert oder nahezu unverändert weiterbestehen, nur einen neuen § bekommen haben und in eine neue Gesetzessammlung übernommen wurden.--Giftzwerg 88 (talk) 22:25, 12 January 2019 (UTC)
Richtig. Es wurde ganz offiziell festgesetzt, dass ohne Änderungen, weiterhin indonesisches Recht gilt. Und so wie es aussieht, ist das alte indonesische Gesetz in Osttimor weiter gültig. Man hat es bisher nicht für nötig gehalten, sich um eine Erneuerung zu kümmern. Mir geht es um drei Arten von Dateien aus Osttimor: Logos von Behörden, Infoplakate und Fotos von Regierungsbehörden veröffentlicht. --JPF (talk) 17:31, 13 January 2019 (UTC)

Kategorienname gesuchtEdit

In der c:Category:Giovanni Beltrami herrscht ein gewisses Durcheinander, da hier sowohl Bilder von it:Giovanni Beltrami (incisore) als auch von it:Giovanni Beltrami (pittore) eingekastet wurden. Es bräuchte also einen weiteren Kategoriennamen und später einen Fleissigen, der das Chaos behebt. Mal unabhängig von der Qualität der Bildbeschreibungen und Besitzanzeigen und der URAA-Problematik und überhaupt... --Goesseln (talk) 11:06, 13 January 2019 (UTC)

  Done Ich weiß ja nicht, ob man bei sechs Dateien von „Chaos“ reden kann. Giovanni Beltrami (gem engraver) und Giovanni Beltrami (painter) wurden angelegt und alle Dateien entsprechend verschoben. --MB-one (talk) 13:34, 13 January 2019 (UTC)
Ich finde, diese Diskussion ist erledigt und kann archiviert werden. Bist du anderer Meinung, so scheue dich nicht, diesen Baustein durch deinen Diskussionsbeitrag zu ersetzen. Speravir 00:09, 19 January 2019 (UTC)

"Structured data"Edit

Auf der Beschreibungsseite der Datei File:POL Popularyzator Nauki 2018 11.jpg habe ich einen Abschnitt "Structured data" gefunden; diesen Abschnitt kann man auch in der Versionsgeschichte des Bildes finden, aber er scheint keine Spuren im Quelltext zu hinterlassen. Kann mir das jemand erklären? gruß, fcm. --Frank C. Müller (talk) 14:05, 13 January 2019 (UTC)

Siehe COM:VP#Multilingual_file_captions_coming_this_week. Kann in persönlichen Einstellungen unter Gadgets versteckt werden, wozu ich jedem bis auf weiteres raten würde. --A.Savin 14:33, 13 January 2019 (UTC)
Siehe auch die Diskussion weiter oben im Abschnitt Neue Aufforderung.--Giftzwerg 88 (talk) 14:35, 13 January 2019 (UTC)
Vielen Dank, jetzt kann ich mich ja einlesen! gruß, fcm. --Frank C. Müller (talk) 15:14, 13 January 2019 (UTC)

Lizenz für PostkartenEdit

Schon oft gefragt, aber trotzdem muss ich mit einer Frage kommen. Ich verfüge noch über etliche Postkarten, der Bildseite hier für Commons und die weitere Nutzung interessant sein könnten. Der Karten ist gemeinsam, dass sie einerseits veröffentlicht worden sind und andererseits keine Angabe zum Urheber (wohl meist aber die Angabe des Verlags) haben. Für derartige Karten wurde das Urheberrecht im Laufe der Zeit und die Schutzfristen wurden quasi dynamisch verlängert. Die meisten Karten kommen aus Deutschland bzw. den Vorgängern wie dem Deutschen Reich.
Lange Rede, kurze Frage: Bis zu welchem Veröffentlichungsjahr kann ich diese Karten hier hochladen? Bei all meinen Postkarten ( ;-) - genau eine) habe ich die Templates {{Anonymous work}} und {{Anonymous-EU}} gesetzt. Schon das war ein langer Entscheidungsweg mit der Lektüre etlicher Seiten. Mir schwebte bisher eine 100-Jahres-Grenze vor, aber wenn ich das richtig sehe, müssten auch 70 Jahre ausreichend sein. Ergo: Alle Postkarten, die bis spätestens 1949 (z. B. durch Poststempel identifiziert) veröffentlicht wurden, kann ich scannen und hier hochladen und zudem die genannten Templates nutzen. Liege ich da richtig? --XRay talk 09:14, 14 January 2019 (UTC)

@XRay: Der beste Weg ist natürlich, wenn du beim Verlag anfragst, sofern der noch existiert. Beim Projekt Brück & Sohn hatten wir aber auch Postkarten, wo der Verlag nichts mehr von dem Fotografen wusste und sich erst hier auf Commons der Fotograf fand (Beispiel). Die 70 Jahre zählen ab dem Tod des Urhebers, aber 100 Jahre in Mexiko (Siehe: de:Regelschutzfrist). Viele Verlage sind auch von anderen Verlagen übernommen wurden (z.B. [Verlag Bild und Heimat). Wenn kein Urheber bekannt ist, dann gibt es auf Commons die Pragmatische Regelung für Bilder, die älter als 120 bzw. 100 Jahre sind. Die solltest du dann anwenden. - Ich bin gerade selber dabei mir eine Digitalisierung meiner Sammlung zu überlegen (siehe hier), mit dem Ziel jedes Jahr ein Schwung Karten hochzuladen, die dann frei geworden sind. Deshalb finde ich die Frage auch sehr spannend. Schreib mir bitte mal wie du genau vorgehst? Einzeln Scannen oder Abfotografieren? Bild- und Adressseite? -- sk (talk) 05:11, 15 January 2019 (UTC)
Danke für deine Einschätzung und ausführliche Antwort. Ich werde eher pragmatisch bei 1919 bleiben. Es wird auch nur die Bildseite, ohne Text. Die Texte sind mir zu privat. Die Verlage dieser Zeit existieren in der Regel nicht mehr. Hier für jede Karte Nachforschungen anstellen zu müssen, ist deutlich zu aufwändig und unverhältnismäßig. Ich habe das vor einigen Jahren mal für eine Postkarte machen müssen. Da der Verlag nicht mehr existierte, bin ich über das zuständige Amtsgericht bis zu einem Anwalt (Insolvenzverwalter) gekommen, der in der Rechtsnachfolge stand. Es waren etliche Telefonate. (Allerdings immer sehr freundliche und unkomplizierte Auskünfte bei den Gerichten. Das richtige Amtsgericht hatte ich auch nicht auf Anhieb.) --XRay talk 06:07, 15 January 2019 (UTC)
Bevor ich es vergesse: Ich scanne die Bilder und repariere die Karten digital. Als Datum ausschlaggebend ist das Datum des Poststempels. Echt gelaufene Karten sind logischerweise auch veröffentlicht worden. Die Schutzfrist von 70 Jahren gilt übrigens noch nicht so lange. Vor dem KUG von 1907 galten nur 5 Jahre. Und was 1907 schon gemeinfrei war, ist es heute auch noch. Dann wurde es schrittweise verlängert. Die Kalkulation der Gemeinfreiheit ist gerade bei diesen Übergängen alles andere als trivial. --XRay talk 06:17, 15 January 2019 (UTC)
Nur mal so zur Info und vielleicht auch, weil es andere interessieren könnte. Eine Recherche im WWW ergab:
Vor 1876: Kein Schutz oder unklar, ggf. gab es ältere Gesetze
1876: Photographieschutzgesetz, Schutzfrist 5 Jahre
1907: Kunsturhebergesetz (KUG), Schutzfrist 10 Jahre nach dem Tod des Urhebers
????: Änderung der Schutzfrist unklar
1934: Allgemeine Schutzfrist von 30 auf 50 Jahre
1940: Besondere Schutzfrist für Fotografien wird (von 10 Jahren) auf 25 Jahre verlängert (war also vorher kürzer; außerdem ersetzten die Nationalsozialisten den Begriff "Photographie" durch "Lichtbild")
1965: 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers für Lichtbildwerke, 25 Jahre für Lichtbilder (simple Abbildungen eines Motivs - wie auf vielen Postkarten), Unterscheidung Lichtbild und Lichtbildwerk
1985: 70 Jahre Lichtbildwerke, 50 Jahre Lichtbilder
Ganz nett dargestellt ist das in [4]. Wichtig ist die Unterscheidung Lichtbild und Lichtbildwerk und das Erscheinungsdatum. Dank diverser Übergangsfristen existiert da ein heiteres Durcheinander. Äußerst bemerkenswert finde ich Urteile wie das in dem Text genannte des U-Boot-Fotos von 1941. Die Schutzfrist kann sogar wieder aufleben, auch wenn sie in Deutschland bereits abgelaufen war. Der Grund ist die noch existierende Schutzfrist in einem anderen Land der EU, hier Spanien. Ich bin kein Jurist und bin mir auch nicht sicher, ob es da nicht wirklich sogar spezielles juristisches Wissen benötigt. Für mich als Laie ist das so nicht fassbar und ich ziehe mich da lieber auf die doch recht sichere Position des Mindestalters von 100 Jahren zurück, auch wenn viele interessante und wichtiger Bilder damit Wikimedia Commons vorenthalten bleiben. --XRay talk 07:00, 15 January 2019 (UTC)

FileExporter beta featureEdit

Johanna Strodt (WMDE) 09:41, 14 January 2019 (UTC)

Warum schreibst du als Deutsche hier im deutschen Forum englisch? --Ralf Roleček   22:25, 14 January 2019 (UTC)
@Ralf Roletschek: vermutlich eine Massennachricht. --MB-one (talk) 18:07, 15 January 2019 (UTC)

QIVoter helperEdit

Hallo, bei mir funktioniert weder der QIVoter helper noch das Einfügen von vorher markierten Fotos in die QIC. Wenn ich auf die farbigen Balken klicke, verschwinden diese zwar, aber sonst passiert nichts.
Ist das ein generelles Problem oder tritt das nur bei mir auf? --Stepro (talk) 07:19, 17 January 2019 (UTC)

Funktioniert hier wie gewohnt (zumindest der voter helper, also der rote Balken, hab gerade nix zum Einfügen zur Hand). Hast du evtl. Scripte blockiert? Adware-Blocker? NoScript? --Smial (talk) 10:55, 17 January 2019 (UTC)
Hmm, ich habe jetzt ewig gesucht und rumprobiert, aber den Fehler nicht gefunden. Dafür habe ich bei den Helferlein das Gadget "QICvote" gefunden, und das ist ja mal richtig praktisch.
Was mich jetzt nur wundert: Wie werde ich den "QIVoter helper" wieder los? Ich finde gar nichts, wo ich den aktiviert haben könne. Ist der standardmäßig bei jedem Nutzer da? --Stepro (talk) 23:10, 18 January 2019 (UTC)

BildformatEdit

Moin @ all, ich lese hier oft, das man eingereichte Bilder irgendwie beschneiden soll. Rechts weniger, oder links oder sonstwie. Wozu gibt es die Artikel de:Bildformat (Papierbild), de:Seitenverhältnis oder de:Aufnahmeformat? Ich kann natürlich jedes Foto auf ein unförmiges Format zuschneiden, aber wozu hat man dann diese "Normen"? In gallerys hier in der Wikipedia sieht ein Foto dann oft ziemlich blöd aus, wenn es mit anderen zusammen im Normformat dargestellt wird. Ich versuche immer, eines dieser Formate einzuhalten. Wie sieht das die Community? Gruss --Nightflyer (talk) 22:11, 17 January 2019 (UTC)

Ich erzähle einfach mal aus meiner Praxis: Die meisten meiner Fotos beschneide ich, um nicht relevante Bildteile zu entfernen. Als Seitenverhältnis wähle ich nach Möglichkeit 4:3, 16:9 oder 1:1. Ausnahmen sind Panoramaaufnahmen oder irgendwas ganz krummees, wenn es gar nicht anders geht, um noch gut auszusehen. Raymond 07:23, 18 January 2019 (UTC)
Ähnlich wie Raymund. Wobei ich versuche so zu fotografieren, dass ich nicht beschneiden muss. Wenn es sich nicht vermeiden lässt, wenn möglich Standardformate. Aber es gibt Umstände wo sich irgend ein "krummes" Verhältnis schlicht weg nicht vermeiden lässt. Panoramen zum Beispiel, da geht auch mir in der Regel der Himmel und/oder Boden aus für ein "normales" Format. Oder ich muss halt was unerlaubtes ausschneiden. Gerade beim anfertigen von Fotos von Gebäuden beim vermeiden der stürzenden Linien lässt sich das Beschneiden nicht immer vermeiden. Beispielsweise ein Moderens Kunstwerk, dass nicht durch Panoramafreiheit gedeckt. Und dazu beim normalen Format so prominent aufs Foto kommt, dass es kaum als Beiwerk durchgeht. Oder eben eine Person im Bild wäre, die nicht veröffentlicht werden darf/kann. --Bobo11 (talk) 08:10, 18 January 2019 (UTC)
Hmm. Normen? Ich kenne welche, aber eine Relevanz sehe ich hier nicht. Es gibt einen riesigen Zoo an Seitenverhältnissen gerade auch über verschiedene Länder hinweg. Aber einfach mal aus meiner Sicht: Einerseits mag ich Seitenverhältnisse wie 4:5 oder 1:1 sehr, da bleibt das Beschneiden nicht aus. Andererseits führt quasi jede Perspektivkorrektur das rechteckige Format ad absurdum, eine Beschneidung bleibt nicht aus. Ich versuche nach Möglichkeit ganzzahlige Seitenverhältnisse zu wählen, oft auch weit verbreitete wie 2:3, 3:4, 16:9 oder 16:10, ganz so, wie es zum Bild passt. Ach ja, natürlich ist auch das Wegschneiden von Störelementen ein Aspekt und sicherlich gibt es noch weitere Gründe für an anderes Format als das, was die Kamera herausgibt. Meine Kamera habe ich immer auf die größtmögliche Auflösung eingestellt, um gerade auch das Potential des Beschneidens zu haben. --XRay talk 08:25, 18 January 2019 (UTC)
Dito zu meinen Vorrednern. Ich beschneide auch Fotos anderer Uploader, wenn der fotografierte Gegenstand relativ verloren irgendwo im Sujet rumhängt. Dabei achte ich natürlich darauf, ob und wo und in welchem Kontext das Bild ggf. schon irgendwo in irgendwelchen Wikimedia-Projekten eingebunden ist (hier hab ich, mit dieser Begründung, auch mal ein Cropping eines anderen Benutzers revertiert). Das Format ist mir dabei eigentlich Wurst. Abgesehen davon, dass ich von 08/15-Galerien als Element der Artikelbebilderung ohnehin nicht viel halte, geht dir deine schöne Einheitlichkeit eh flöten, sobald ein Hochkant-Bild dabei ist, selbst wenn’s in einem Standard-Bildformat vorliegt... --Gretarsson (talk) 08:37, 18 January 2019 (UTC)
Bilder anderer lasse ich in Ruhe. Ich kenne die Intention der Urheber nicht. Einzige Ausnahme: Die Urheberin oder der Urheber bittet mich darum. --XRay talk 08:42, 18 January 2019 (UTC)
Mach ich ja nicht aus Langeweile, sondern üblicherweise im Vorfeld einer Einbindung in einen Artikel, versteht sich. Und die “Intention” des Uploaders ergibt sich in der Regel aus dem Dateinamen und/oder der Bildbeschreibung... --Gretarsson (talk) 10:03, 18 January 2019 (UTC)
Wenn's die Lizenz gestattet ... Bei meinen Bildern ist es CC BY-SA, da ist das nicht gestattet. Ableitungen und dazu zählen beschnittene Bilder dürfen gemacht werden und unter neuem Namen hochgeladen werden, aber das Original muss erhalten bleiben. Insofern hast du kein Problem, wenn du das abgeleitete Bild in irgendeinem Wikipedia verwenden möchtest. Für alle anderen steht dann das Original so zur Verfügung, wie es die Urheberin oder der Urheber gewünscht hat. --XRay talk 10:27, 18 January 2019 (UTC)
Ich würde auch bedenken, dass Commons ja nicht nur das Bildarchiv für Wikipedia sein soll, sondern ein allgemeines, freies Medienarchiv, da sollten die Originale eigentlich immer erhalten bleiben, vielleicht braucht es ja jemand in dieser Form. Am besten wären natürlich RAW-Bilder, doch da müssen wir wohl auf den Ablauf des Patentes für DNG warten. --GPSLeo (talk) 11:18, 18 January 2019 (UTC)
*Quetsch!* Die Originale bleiben so oder so erhalten, in den Dateiversionen, und ob einfaches Abschneiden an den Rändern bereits eine Ableitung im Sinne der CC-BY-Lizenz darstellt, da bin ich mir nicht so sicher. Hier mal die jeweils zwei jüngsten Beispiele, wo ich nach dem Zuschneiden einfach überschrieben habe (File:Apsisaurus.jpg, File:Acadie (1).jpg) und wo ich, natürlich, neu hochgeladen habe (File:Художественные маркированные конверты 1982 года....jpg, File:Cetonia aurata lila cropped & rotated.png). M.E. sagt der gesunde Menschenverstand schon, wie man das im Einzelfall jeweils am besten handhabt. Bislang hat sich wegen Cropping jedenfalls noch nie ein Uploader (aka „Urheber“) beschwert. Revertiert wurde ich nur einmal, als ich ein Wasserzeichen wegretouchiert hab... --Gretarsson (talk) 12:49, 18 January 2019 (UTC)
*Quetsch nochmal* Hand aufs Herz: Der Verweis auf die Dateihistorie ist eine Ausrede. Das kann man so gut wie keinem Anwender klar machen. Upload unter neuem Namen mit Verweis auf die Quelle ist der akzeptable Weg. Deine beiden Beispiele des Überschreibens finde ich nicht korrekt. Als Urheber würde ich mich ärgern. --XRay talk 19:09, 18 January 2019 (UTC)
Nur weil man es „so gut wie keinem Anwender klar“ machen kann, ist es doch keine „Ausrede“. Was kann ich denn für die Begriffsstutzigkeit Anderer? Das Original bleibt für immer und ewig auf dem Server und für jedermann einseh- und downloadbar. Das ist Fakt und keine „Ausrede“. Und über meine Überschreibungen hat sich, wie gesagt, noch nie ein Uploader beschwert, und ich würde selbstverständlich das beschnittene Bild als separate Datei hochladen, wenn mir der Uploader plausibel machen kann, warum die (aus meiner Sicht) suboptimal arrangierte Urversion nicht überschrieben werden darf, oder wenn ich anhand der Einbindungen sehe, dass das Bild in dem Kontext, in dem es eingebunden ist, nicht verändert werden sollte. Heißt: Ich nehme selbstverständlich Rücksicht, aber eben nur soweit es Sinn ergibt. Ich denke auch, dass viele Uploader sich eher freuen, dass ihr Bild überhaupt in einen WP-Artikel eingebunden wird, und es als dahingehend notwendiges Übel sehen -- wenn überhaupt --, dass es vorher noch ein wenig zugeschnitten wird. Nur weil du und offenbar einige andere hier sehr viel Wert auf eure Arbeit legt und das, was ihr hier hochladet, aus gutem Grund so aussieht, wie es aussieht, gilt das noch lange nicht für alle, und wahrscheinlich nicht mal für die Mehrheit... --Gretarsson (talk) 19:45, 18 January 2019 (UTC); nachträgl. erg. 19:51, 18 January 2019 (UTC)
Auch wenn wir hier allmählich, aber sicher abschweifen: RAWs? Die Entwicklung eines RAWs ist Teil des kreativen Prozesses der Fotografie. RAWs würde ich hier nie zur Verfügung stellen. Wo wir aber sicher übereinstimmen: Ein reichhaltigeres Format als die 8-Bit-JPEGs wäre sicherlich angesagt. 10 oder 12 Bit und eine gute Kompression wären toll. Es dürfte nur nicht so sehr ausufern. Und deine Bemerkung zu Wikipedia und Wikimedia Commons kann ich nur doppelt unterstreichen. Von etlichen meiner Bildern weiß ich, dass sie außerhalb der Wikimedia/Wikipedia-Welt verwendet werden. Es wäre geradezu fatal, wenn da die genutzten Bilder plötzlich anders aussehen (beschnitten) würden. --XRay talk 11:32, 18 January 2019 (UTC)
Da noch nie ausprobiert: Werden 16/48-bit-tiffs eigentlich hier (und in Brausern) unterstützt? Raw-Formate sind völlig sinnbefreit, es gibt einfach zuviele. Um die sinnvoll nutzen zu können, müßten auch noch unterschiedliche eingebettete Profile, u.U. auch individuell angepaßte berücksichtigt werden. Außerdem gibt es mit beinahe jeder neuen Kamera- bzw. Sensorgeneration neue. Geht gar nicht. DNG ist keine Lösung. Meine Kameras unterstützen DNG zwar schon seit vielen Jahren nativ, aber manche Features des proprietären Eigenformats werden leider nicht unterstützt.
Zu den Formaten: Ich schneide sehr viele meiner Bilder so zurecht, daß sich (nach meinem Geschmack) sinnvolle Proportionen ergeben. Das Kleinbild-2:3 ist z.B. in fast allen Fällen völlig untauglich bei Aufnahmen von Personen bzw. Portraits, insbesondere im Hochformat. Da bin ich ganz bei xray und bevorzuge etwas kürzeres, meist so ungefähr zwischen 3:4 und 6:7. Die Gestaltung meiner Originalfotos liegt ausschließlich bei mir, wem das nicht gefällt, der muß sie nicht benutzen, wer noch mehr abschnippeln möchte, kann das gerne tun und unter einem anderen Namen hochladen. Originaluploads sollten tatsächlich nicht mehr von Dritten überschrieben werden können, die Vorlage derivative work existiert schließlich. --Smial (talk) 12:22, 18 January 2019 (UTC)
nutzer sehen fast immer thumbs oder auf beschreibungsseiten verkleinerte versionen. Bei TIFF ist das dann jpg oder png, aber nicht Tiff. höchstens im MediaViewer und beim herunterladen in orginalgröße wird ein tiff als tiff ausgeliefert. --C.Suthorn (talk) 17:31, 18 January 2019 (UTC)
Wie gesagt, dass derivative work allgemein schon beim Abschneiden von ein bisschen Rand anfängt, scheint eher eine persönliche Auffassung zu sein. Ich halte es hingegen eher für sinnlos, ein im Grunde identisches Bild nochmal neu hochzuladen. Es gibt die Möglichkeit, Bilder Dritter zu überschreiben, und das Crop-Tool ermöglicht genau das. Nirgends dort weit und breit auch nur der leiseste Hinweis darauf, dass beschnittene Bilder ggf., abhängig von der Lizenz, separat hochzuladen sind. So dramatisch scheint das also lizenztechnisch nicht zu sein.
Kann ja gut und gerne so sein, dass eure Bilder so gut und überlegt ausgewählt und zugeschnitten sind, dass es keiner Verbesserung bedarf. Aber es ist unsinnig, das für jedes einzelne Bild hier auf Commons und diese Sorgfalt bei der Bildauswahl bei jedem Benutzer hier auf Commons vorauszusetzen. Ich behaupte, die meisten machen sich überhaupt keinen Kopp. Das seh ich oft schon an der ultrasparsamen Dateibeschreibung. Und welche „fatalen“ Auswirkungen ein leichtes Cropping auf extern eingebundene Bilder hätte, dafür hätte ich gern mal ein konkretes Beispiel... --Gretarsson (talk) 20:10, 18 January 2019 (UTC)
Was spricht denn dagegen das Bild einfach als neues hoch zu laden? Das einzige, was mir einfällt wäre, dass es dann auf den Kategorieseiten doppelt auftaucht, was bei kleinen Kategorien nicht weiter stört und bei großen macht das auch keinen unterschied mehr. Mit den strukturierten Daten sollte sich das sowieso noch viel besser lösen lassen. --GPSLeo (talk) 21:22, 18 January 2019 (UTC)
Niemand braucht quasi-doppelte Bilder im Digitalzeitalter. Und das Argument „es schadet doch nichts“ hat mich noch nie überzeugt, denn ich frage mich stattdessen: „Was nützt es?“ Und vor allem: „Was nützt es, nutzlosen Kram nicht nur zu behalten, sondern ihn überhaupt erst zu kreieren?“ Und es ist auch nicht richtig, dass es nichts schadet, denn quasi-doppelte Bilder fressen natürlich ungefähr doppelt soviel Speicher. Und das läppert sich... --Gretarsson (talk) 00:30, 19 January 2019 (UTC)
Ein Upload unter einem neuen Namen frißt nur marginal mehr Speicher als das Überschreiben eines "Originals", denn die überschriebene Version wird ja bekanntlich nicht gelöscht. -- Smial (talk) 11:24, 19 January 2019 (UTC)
Zum Thema Eingebundensein der Bilder möchte ich nur draufhinweisen, dass nicht offenbar nicht alle Einbindungen auf der Dateibeschreibungsseite hier auf Commons angezeigt werden. So ist z.B.   im Openstreetmap-Wiki eingebunden, ohne dass es hier auf der Beschreibungsseite angezeigt wird. Das Beispiel wurde jetzt nicht beschnitten und die neue Version stammt auch vom Originalautor und soll nur verdeutlichen, dass man mit Einbindungen auch aufpassen muss (Es könnte ja z.B. ein gerahmtes Bild irgendwo grade wegen des Rahmens eingebunden sein.) --Jumbo1435 (talk) 20:32, 18 January 2019 (UTC)
Ein aus einem (vielleicht noch kunstvoll gearbeiteten) Bilderrahmen ausgeschnittenes Bild fiele für mich ganz klar in die Katergorie von Bildern, die ich neu hochladen würde. Mir geht es hier um ein bisschen Himmel, ein bisschen Wiese oder ein bisschen uninteressante leere Tischplatte oder Museumsvitrine und dergleichen... --Gretarsson (talk) 00:30, 19 January 2019 (UTC)
@Gretarsson: Auch wenn ich mich an dieser leidvollen Diskussion nicht mehr beteiligen wollte, zwei Dinge möchte ich noch erwähnen: "Verbessern" liegt immer im Auge des Betrachters. Was du als Verbesserung ansiehst, sehe andere vielleicht ganz anders. Ich habe hier schon oft genug sogenannte Verbesserungen gesehen, die die Fotografin oder der Fotograf nicht als Verbesserung angesehen hat. Und was das Crop-Tool angeht: Hier wurde unlängst in einer Diskussion erwähnt, dass der Autor des Tools auf die Technik, aber nicht auf die korrekte Verwendung der Lizenzen geachtet hat. Es obliegt dem Benutzer des Tool dies richtig zu nutzen und die Lizenzen zu beachten. --XRay talk 16:26, 19 January 2019 (UTC)
Da ich hauptsächlich Pressefotografie betreibe, halte ich mich auch an die dortigen Standards. Aber auch vorher schon habe ich das native Aufnahmeformat meiner Kamera von 2:3 möglichst beibehalten. Die meisten DSLR dürften Sensoren im Format 2:3 verbaut haben, wie schon die analogen Vorgänger im üblichen Kleinbildformat von 24x36 mm. Wenn ich das Format ändere, dann entweder zu 1:1, das kommt vor allem bei Sportfotos häufiger vor, oder zu 16:9 - ein Format, das manche Online-Portale sogar ausdrücklich wünschen, da es sich besser in ihre Seitengestaltung integrieren lässt. Dagegen habe ich 3:4 bisher praktisch nie benutzt. --Stepro (talk) 21:56, 18 January 2019 (UTC)